Sie sind hier: Home > Eltern > Gesundheit >

So lassen sich Vergiftungen verhindern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

So lassen sich Vergiftungen verhindern

22.08.2013, 17:42 Uhr

Gefährliche Substanzen sind außerhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren. Arzneien gehören in eine verschlossene Hausapotheke. Tabletten sollten niemals als "Bonbons" bezeichnet werden. Chemikalien dürfen nie in Getränkeflaschen, Tassen oder andere Lebensmittelbehälter umgefüllt werden. Wenn Farben oder Terpentin verarbeitet werden, sollten Kinder außer Reichweite sein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Freizügig 
So lasziv hat man Beatrice Egli noch nie gesehen

Das Schlager nicht gleich brav bedeutet, beweist Beatrice Egli nun in ihrem Musikvideo. Video


Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Samsung Haushaltsgeräte

Starke Marken, starke Technik: Altgerätemitnahme, Anschluss-Service und Hauslieferung. von OTTO

Shopping
Trendige Wohnzimmermöbel in riesiger Auswahl

Wohnwände, Sofas, Couchtische u. v. m. bequem zuhause auswählen & bestellen bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal