Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Gesundheit >

Kalifornien: Rätselhafte Lähmungen bei Kindern entdeckt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rätselhafte Lähmungen  

Polio-artige neue Krankheit bei Kindern in USA aufgetreten

25.02.2014, 12:39 Uhr | AFP, AP

Kalifornien: Rätselhafte Lähmungen bei Kindern entdeckt. Polio-artige neue Krankheit in USA aufgetaucht. Die vierjährige Sofia ist eins der betroffenen Kinder. (Quelle: AP/dpa/Martha Mendoza)

Dieses mit einem Handy aufgenommene Foto zeigt die vierjährige Sofia mit ihrem Vater. Bei dem Mädchen aus Kalifornien wurde die rätselhafte, polio-ähnliche Krankheit diagnostiziert. (Quelle: Martha Mendoza/AP/dpa)

Es ist keine Kinderlähmung, doch die Symptome sind ähnlich wie bei Polio: Im US-Staat Kalifornien rätseln Ärzte über eine bei Kindern entdeckte Krankheit, die innerhalb kurzer Zeit zu offenbar bleibenden Lähmungen in Armen und Beinen führt.

Fünf Fälle wurden am 23. Februar beim Jahreskongress der US-Neurologen vorgestellt. Möglicherweise sind schon etwa 20 Kinder erkrankt. Seit 2012 seien bei mehreren Kindern plötzliche Lähmungen in Armen und Beinen festgestellt worden, berichtet die Zeitung "The Los Angeles Times". Das staatliche Gesundheitsamt ordnete eine Untersuchung der Symptome an. Mit dem Polio-Erreger hat die Krankheit Medizinern zufolge nichts zu tun.

Kinderlähmung gilt in den USA als ausgerottet

Kinderlähmung ist in den USA längst ausgerottet. Umso besorgniserregender sei es gewesen, als ein Arzt nach dem Auftreten ernsthafter Lähmungserscheinungen bei einem Kind einen Polio-Test angefordert habe, sagte Carol Glaser, die ein Forschungsteam der kalifornischen Gesundheitsbehörde leitet. Sie rief Ärzte auf, neue Fälle von akuter Lähmung zu melden, um der möglichen Ursache auf die Spur zu kommen.

UMFRAGE
Finden Sie die Gesundheitsversorgung von Kindern in Deutschland ausreichend?

Betroffene Kinder waren gegen Polio geimpft

Der Neurologe Keith Van Haren von der Kinderklinik der Universität Stanford, die mit Glaser zusammenarbeitet, sagte, ihm seien etwa 20 Fälle bekannt. Die fünf Kinder, über die er auf dem Neurologenkongress berichtete, waren alle gegen Polio geimpft. Bei allen seien innerhalb von zwei Tagen Arme oder Beine gelähmt gewesen. Ihr Zustand habe sich auch nach sechs Monaten nicht gebessert. "Wir wissen definitiv, dass es nicht Polio ist", sagte Van Haren.

Nach bisheriger Erkenntnis treten die Symptome manchmal nach einer leichten Atemwegerkrankung auf. Ein Virus, das sowohl mit solchen Erkrankungen als auch mit Polio in Verbindung gebracht wird, sei bei zwei der jungen Patienten entdeckt worden, sagte Glaser.

Viren greifen das Rückenmark an

"Obwohl das Poliovirus praktisch weltweit weitgehend ausgerottet ist, können andere Viren ebenfalls das Rückenmark angreifen und Polio-ähnliche Symptome hervorrufen", erklärte van Haren. So seien im vergangenen Jahrzehnt neue Enteroviren entdeckt worden, die zu Polio-ähnlichen Erkrankungen bei Kindern in Asien und Australien geführt hätten.

Immer wieder einzelne Ausbrüche von Kinderlähmung

Kinderlähmung gilt sei Mitte der 1950er Jahre als weitgehend besiegt. Jedoch kommt es vor allem in Pakistan, Afghanistan und Nigeria immer wieder zu Ausbrüchen der hoch ansteckenden Krankheit. Ein kleiner Hoffnungsschimmer ist, dass die Fallzahlen in Afghanistan und Nigeria im vergangenen Jahr sanken, wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Mitte Januar mitteilte. Indien feierte im Januar nach einer massiven Impfkampagne offiziell die Ausrottung der Kinderlähmung. Grund zur Sorge geben der WHO derzeit verstärkt die Bürgerkriegsländer Syrien und Somalia.

In unserer "Eltern-Welt" finden Sie alles, was Eltern bewegt: Jetzt Facebook-Fan werden und mitdiskutieren!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal