Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Gesundheit >

USA: Krebskranker Junge nach Facebook-Aufruf mit Postkarten überhäuft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bewegende Anteilnahme dank Facebook  

Der kleine Danny bekommt tausende Postkarten

25.07.2014, 17:10 Uhr | fwe, t-online.de

Was für eine tolle Überraschung für den kleinen Daniel Nickerson: Der Junge aus den USA wurde zu seinem sechsten Geburtstag am Freitag mit Post überhäuft. Denn das war der einzige Wunsch von Danny, der unter einem inoperablen Hirntumor leidet: Er liebt es, Post zu bekommen, und wollte Karten. Ganz viele Karten. Also taten seine Eltern das Offensichtliche: Sie starteten auf seiner Facebook-Seite "Danny's Warriors" einen Aufruf und baten die Nutzer, ihrem Sohn zu seinem Geburtstag Grußkarten zu schicken. Mit dem Ausmaß, das die Aktion annehmen würde, hatte jedoch niemand gerechnet.

Denn in den vergangenen drei Wochen sind auf diesem Weg mehr als 8500 Postkarten und Briefe sowie über 900 Päckchen für Danny bei der Familie angekommen. Mehr als 36.000 Fans zählt die Facebook-Seite "Danny's Warriors" - und die kamen dem großen Wunsch des kleinen Mannes nach. Die Beweisfotos gibt es natürlich auf Facebook zu sehen.

Danny leidet an DIPG

Dannys Schicksal ist ergreifend. Seine Erkrankung wurde im Oktober letzten Jahres durch reinen Zufall entdeckt. Nachdem er auf einem Spielplatz aus Versehen auf den Kopf gefallen war, bemerkte seine Mutter einige Auffälligkeiten an ihm. Er bevorzugte seine rechte Körperhälfte und schien mit einem seiner Augen nicht mehr gut zu sehen. Doch ein Arzt wies die Familie ab und verwies auf ein Problem mit den Augen – und die Symptome begannen sich schnell zu verschlechtern.

Dannys Mutter brachte den Kleinen sofort in ein Kinderkrankenhaus, wo ein MRT erstellt wurde. Nach Abschluss der Untersuchung brach für die Familie eine Welt zusammen: Die Ärzte diagnostizierten einen Hirntumor - absolut inoperabel. Danny leidet unter DIPG – eine Krebsart, bei der noch nicht genau geklärt ist, durch was sie ausgelöst wird.

"Wir leben einen Tag nach dem nächsten"

Doch Familie Nickerson gab nach der Schock-Diagnose nicht auf, sondern ging positiv in diese schwere Zeit. Jeden Tag hat sie Spaß miteinander und aus jedem Tag holt sie das Beste heraus. Danny geht es bislang sehr gut, und eins steht fest: Das überwältigende Geschenk zu seinem sechsten Geburtstag wird er wohl nie mehr vergessen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal