Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Gesundheit >

Die Familie auf der Couch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Familie auf der Couch

18.11.2008, 10:25 Uhr | rev, dpa

Auch Einzelgespräche sinnvoll

Einer für alle, alle für einen - ob die ganze Familie wöchentlich beim Therapeuten sitzen muss, entscheidet jedoch immer der Einzelfall. "Manchmal ist es sinnvoller, erst auf den Einzelnen zu schauen, bevor man alle zusammensetzt", sagt Merbach. Statt Gruppentherapie können auch alle Familienmitglieder zunächst in Einzelgesprächen Kontakt zum Therapeuten aufbauen. "Das bietet sich vor allem an, wenn die Familienmitglieder nicht mehr offen miteinander reden können oder sich Schutzhaltungen aufgebaut haben."

Therapie mit unvollständiger Familie auch möglich

Will ein Familienmitglied nicht mit in die Therapie, sollten ihm die Angehörigen freundlich vermitteln, wie wichtig seine Unterstützung ist. "Zeigen Sie, wie sehr Sie sich die Hilfe und Unterstützung aller wünschen", rät Reich. Manchmal helfe dabei ein Einzelgespräch mit dem Therapeuten, um Vorbehalte abzubauen. Denn: "In eine Therapie einbezogen zu werden, ist natürlich für viele Menschen unangenehm." Weigert sich jemand aber partout, mitzumachen, sollte das akzeptiert werden. "Man kann auch eine erfolgreiche Therapie mit der unvollständigen Familie durchführen", sagt Merbach.

Nicht staatlich anerkannt

Ob eine Familientherapie möglich ist, entscheidet auch die Geldbörse. "Die systemische Familientherapie ist bisher nicht staatlich anerkannt und wird deshalb nicht von den Kassen bezahlt", sagt Reich. Wer auf die volle finanzielle Unterstützung der Krankenkasse angewiesen ist, muss immer noch den klassischen Weg über die Einzeltherapie wählen: "Der Therapeut hat aber auch hier die Möglichkeit, das System Familie und die Angehörigen für mehrere Gesprächssitzungen mit in die Therapie einzubeziehen." Dies allerdings nur bei anerkannten psychischen Problemen. "Bei Beziehungsproblemen innerhalb der Familie muss eine Familientherapie immer selbst bezahlt werden."

Therapie Jedes vierte Kind in Deutschland wird therapiert
Übergewicht Therapieerfolge bei übergewichtigen Kindern

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal