Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Gesundheit >

Adipositas: Diana kämpft seit Jahren mit ihrem Gewicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Interview  

Diana kämpft seit Jahren mit ihrem Gewicht

05.05.2009, 16:09 Uhr | sca

Adipositas: Diana kämpft seit Jahren mit ihrem Gewicht. Molliges Mädchen sitzt vor einem Teller mit Torte und Kuchen.

Übergewichtiger Teenager isst Torte. (Bild: Imago)

Im Interview berichtet die 18-jährige Diana, ehemalige Patientin einer Kinder- und Jugendrehaklinik, von ihren Erfolgserlebnissen und von Rückschlägen. Bei Diana begann die Gewichtszunahme mit zwölf Jahren. Heute kämpft sie noch immer mit ihrem Gewicht.

Diana, wie kam es, dass Du so zugenommen hast?

Ich habe in einem Jahr fünfzehn bis zwanzig Kilo zugenommen, das ging "einfach so".  Bis zum Alter von zwölf konnte ich alles essen, was ich wollte und dann wog ich plötzlich immer mehr. Ich habe gar nichts Besonderes gegessen, nur eher aus Langeweile. Dann bin ich eben zum Kühlschrank gegangen. Manchmal auch aus Kummer. Zu wenig Bewegung hatte ich nie, ich habe immer Sport gemacht. Im Nachhinein denke ich, dass ich wegen der Snacks zwischendurch zugenommen habe.

Warst Du nicht eitel? Hast Du nicht versucht, schon die ersten fünf Kilo wieder abzunehmen?

Na ja, ich war bei allem nie hässlich. Manche sagten auch, dass mir meine Rundungen ganz gut stehen. Und als ich bewusst abnehmen wollte, hat sich auf der Waage überhaupt nichts bewegt. Im Gegenteil: Ich hatte den Eindruck, dass ich da dann auch noch einmal zugenommen habe. Ich konnte das alles gar nicht verstehen. Ich habe doch auch immer Sport gemacht.

Wie bist Du auf die Idee gekommen, eine stationäre Therapie zu beantragen?

An eine Kur dachte ich gar nicht. Ich habe meinem Hausarzt mein Leid geklagt. Ich war immer verzweifelter, konnte gar nicht mehr in den Spiegel schauen. Psychisch war ich total am Ende. Ich fand das alles so ungerecht. Ich hatte doch nicht einmal Schokolade gegessen - nie. Mein Hausarzt war dann sehr engagiert und hat irgendwann die Kur für mich beantragt. Der erste Antrag wurde abgelehnt. Dann haben wir Widerspruch eingelegt und schließlich hat es geklappt. 

In der Kur hast Du in vier Wochen zehn Kilo abgenommen. Was war da anders als zuhause?

Zuerst einmal habe ich mein Trinkverhalten komplett umgestellt. Es gab nur Wasser und Tee. Wasser tranken wir auch vor dem Essen. Immer zwei Gläser, das gab schon einmal ein Gefühl der Sättigung. Dann habe ich viel weniger Fleisch und Kartoffeln gegessen. Verzichten musste ich nie - das hält man auf Dauer auch nicht durch - aber satt wurde ich von der Gemüsebeilage. Das Fleisch war dann für den Genuss. Und natürlich gab es zwischendurch nichts zu essen. Ich glaube, es hat auch geholfen, dass wir alle miteinander bewusst gegessen haben.

Zuhause hast Du dann wieder fünf Kilo zugenommen. Was ist da falsch gelaufen?

Das überlege ich mir immer wieder. Mir kommt es so vor, als würde ich schon vom Hinschauen zunehmen. Ich koche jetzt zusammen mit meiner Mutter so, wie ich es in der Klinik gelernt habe und mache auch noch fast jeden Tag Sport. Was anders ist als in der Klinik, ist dass ich hier zuhause nicht schwimmen gehen kann. Das heißt, ich könnte natürlich schon, aber dann würde ich mich schämen. In der Klinik war es super, weil wir da alle keine perfekte Figur hatten. Ich glaube, das Schwimmen hat´s total gebracht.

Ist Dein Alltag zuhause so schwierig?

Ja, ich wurde und werde viel gehänselt, wobei ich es wahrscheinlich von allen, die ich in der Kur getroffen habe, am leichtesten habe. Weil ich eigentlich ganz gut aussehe und mit 1,73 auch groß bin. Aber mir tut es jedes Mal weh, wenn ich zusammen mit meinem Freund ein schlankes Mädchen sehe. Er sagt zwar nichts, aber ich spüre doch, dass er guckt. Ich bin völlig am Ende. Ich möchte so gerne noch einmal abnehmen und es gelingt mir einfach nicht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal