Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Specials >

Eltern-Kolumne: Die Narren sind los

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kolumne  

Die Narren sind los

13.02.2009, 14:58 Uhr | Simone Blaß

Unsere große Tochter ist an einem Faschingssonntag geboren. Und zwar um 11:11 Uhr. Nicht, dass ich gerade etwas Besseres zu tun gehabt hätte, aber ich konnte kaum glauben, dass ausgerechnet ich als absoluter Faschingsmuffel einen 'Faschingskrapfen' bekomme.

Aus einem Frosch wird vielleicht ein Prinz, aber sicher kein Funkenmariechen

Na ja, dachte ich, dem Mädel wird es so gehen wie mir - wenn man selbst in der fünften Jahreszeit Geburtstag hat, fängt man Fasching meist irgendwann an zu hassen. Ich erinnere mich an eine ganze Menge Geburtstagsfaschingsfeste, nach denen meine Mutter laut schimpfend versuchte, des Konfettis Herr zu werden, das sich seinen Weg unter jedes Möbelstück und in jede noch so kleine Ecke gebahnt hat. Und ich erinnere mich vor allem an eine ganz besonders herausragende Verkleidung: ein Froschkönig-Ganzkörper-Kostüm, auf das ich, gerade siebenjährig, eigentlich sehr stolz war und das mich binnen weniger Minuten zum Gespött des ganzen Viertels gemacht hat. Das war der Moment, an dem mein sowieso schon ambivalentes Gefühl zu Fasching komplett kippte. Spätestens da wurde mir klar, dass aus mir kein Funkenmariechen mehr werden würde.

Manchmal fällt der Apfel weit vom Stamm

Doch meine Töchter interessiert die Karneval-Abneigung ihrer Mutter reichlich wenig. Sie können sich absolut begeistern für alles, was Helau und Alaaf schreit und einen Faschingsmuffel zehn Meilen gegen den Wind riecht und einem - und davon bin ich überzeugt: gezielt - von einem albernen Wagen aus kleine harte Bonbons an den Kopf schießt.

Da ist mütterliche Kreativität gefragt

Zum Alleinegehen sind sie noch zu klein, also musste ich mit. Verkleidet. Versteht sich. Da der Verband der Spielwarenindustrie in diesem Jahr faschingstechnisch sowieso mit einem deutlichen Umsatzplus und einer Gesamtumsatzzahl von 300 Millionen rechnet, war ich nicht gewillt, dem noch einen weiteren Euro hinzuzufügen. Infolgedessen musste ein Kostüm her, das nichts kostet. Ich entschied mich für Häschen - nein, wir reden hier nicht von einem sexy Playboyhäschen, ich bitte Sie, es ist ein Kinderfasching - wir reden vom Osterhasen. Ein brauner langer Pulli mit einem dicken Wattebausch hintendrauf, Leggings und eine braune Kinderstrumpfhose, die ich mir auf den Kopf setzte, hatte ich schon. Schön warm an den Ohren. Fehlte mir nur noch das Körbchen mit Eiern. Sehr praktisch sowas. Kann man, wenn man wieder mal von so einem fiesen Bonbon getroffen wird, gleich zurückschlagen!

Jecken können mich nicht necken

Wir stürzen uns also ins Getümmel. Das närrische Treiben löst in mir sofort Fluchtgedanken vom Feinsten aus. Doch allem Adrenalin zum Trotz muss ich zugeben, dass die Kinderkostüme durch die Bank niedlich sind. Es gibt eine Menge Pippis, Piraten, Prinzessinnen und Cowboys und auch ein paar echt ausgefallene Eigenkreationen, die durchaus hübsch anzusehen sind. Genau wie die Freude auf den Gesichtern der Kinder. Aber die Kinder sind hier nicht das Problem. Es ist laut, es ist schrill und es ist vor allem eines: gestopft voll mit pseudofröhlichen Erwachsenen. Aber vielleicht bin ich einfach nur humorlos, wenn ich es nicht mag, von irgendwelchen besonders witzigen Vätern aus Clownsnasen angespritzt zu werden. Das einzige, was mich jetzt noch tröstet, ist die Hoffnung, dass der Fasching das bewirken mag, wozu er aus heidnischer Sicht eigentlich mal gedacht war: das Austreiben des Winters!

Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei

Aber es gibt noch einen weiteren Trost: Die fünfte Jahreszeit dauert ja nicht ewig und auch, wenn es diesmal drei Wochen mehr sind als sonst, spätestens am Aschermittwoch kehren wir wieder den Alltag in die luftschlangenverhangene Bude. Und feiern den Geburtstag unserer Großen - mit einer gepflegten Mottoparty! Aber ohne Konfetti.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal