Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Specials >

Eltern-Kolumne: Kleine Krümelmonster

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Von Brezeln & Gummibärchen  

Kleine Krümelmonster

09.07.2009, 16:18 Uhr | Simone Blaß

In der Sesamstraße ist das Krümelmonster etwas Großes mit blauem Fell und kugelrunden Augen. Kugelrunde Augen haben die Krümelmonster, die unser alltägliches Leben bestimmen, auch. Aber sie sind weder groß noch blau. Sondern eher klein und rosig. Im Krümeln allerdings stehen sie ihrem ‚Vorbild‘ in nichts nach.

Nichts klebt so schön wie eine Brezel

Ich weiß ja nicht, wie das in anderen Bundesländern ist, aber wir hier in Bayern haben die Brezel. Und manchmal scheint es, als würden wir unsere Kinder ausschließlich damit ernähren. Wenn Sie zum Beispiel durch eine bayerische Großstadt schlendern, so können sie davon ausgehen, dass mindestens jedes zweite Kind im Kinderwagen an einer Laugenbreze schnullt. Was dann eine ziemlich pappige Konsistenz ergibt, die überall – und wirklich überall klebt. Kein schöner Anblick.

Fundgrube Auto

Ebenso ist es mit der Autorückbank. Für Männer ist das ja oft unbegreiflich, warum es im Auto immer so aussehen muss und das selbst bei Frauen, die früher – in ihrer Zeit vor den Kindern – immer sehr penibel waren mit ihrem Fahrzeug. Jetzt stapeln sich vorne die Kinderlieder-CDs, Feuchttücher und Wasserflaschen und hinten, da klebt es. Je nach Alter von der zitierten Brezel bis hin zum aufgeweichten und damit auf immer und ewig festgepappten Gummibärchen. Und dabei ist es ganz erstaunlich, was man beim Aussaugen noch so alles finden kann, wenn man sich erst mal durch drei Schichten ‚Ich möchte gar nicht wissen, was das ist‘ gekämpft hat.

Igitt

Worüber man im Auto bis zum nächsten Putzsamstag vielleicht noch hinwegsehen kann, lässt sich in der heimischen Küche nicht so einfach ignorieren. Man denkt ja, die Hochstuhlzeit sei die Schlimmste. Das ist die Zeit, nur für den Fall, dass sie sich nicht mehr daran erinnern sollten oder es noch nicht erlebt haben, in der es um besagten Stuhl herum grundsätzlich so klebt, dass man Schwierigkeiten hat, die Schuhe wieder vom Boden zu bekommen, wenn man nur lange genug an einem Fleck steht – im wahrsten Sinne des Wortes. Aber schlimmer wird es, wenn Kinder anfangen, sich selbst zu bedienen und Zwischenmahlzeiten wie Joghurt oder Obst auf unerfindliche Weise aus dem Kühlschrank verschwinden. Um dann, selbstverständlich zerlegt in Einzelteile und Reste, in der ganzen Küche, oder schlimmer noch, in den Kinderzimmern verteilt, wieder aufzutauchen. Wenn man das nicht schnell genug merkt, dann entspricht das in etwa einer mütterlicherseits unkontrollierten Schultasche nach zwei Wochen Ferien.

Mein Freund, der Vierbeiner

Praktisch finde ich in diesem Zusammenhang ja Hunde. Und ich überlege ernsthaft, mir einen anzuschaffen. Denn wenn meine Eltern mit ihrem zu Besuch sind, verzieht sich der kleine Rüde für eine Weile und unter unserem Tisch ist es ganz plötzlich außergewöhnlich sauber. Okay, wahrscheinlich nicht rein, aber wen stört das schon? Clementine ist weit weg und der erste Eindruck zählt. Auch bei gemeinsamen Essen weiß der Familienvierbeiner ganz genau, in der Nähe wessen Stuhles er sich platzieren muss, um die besten Stücke abzubekommen. Nein, nicht, weil er vom Tisch gefüttert würde, sondern weil meine kleine Tochter grundsätzlich die Hälfte ihres Essens auf den Boden befördert. Und das, obwohl sie eigentlich bereits seit einer ganzen Weile – theoretisch zumindest – ganz gut mit Messer und Gabel umgehen kann.

Es wird nicht ewig dauern

Doch die Devise heißt: locker bleiben. Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem die Kinder normal essen können. Das hat man mir von mehreren Seiten zugesichert. Und bis dahin lebe ich einfach nach dem Motto: „Bei uns kann man vom Boden essen, da wird man auch satt!“

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Sturm in Sotschi 
Sie ahnt noch nichts von der Riesenwelle

Eine junge Frau filmt sich bei einem Spaziergang an der Strandpromenade Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal