Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern >

Pampers Forschung: Entwicklung und Innovationen für Babys und Eltern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Pampers Forschung  

Entwicklung und Innovationen für Babys und Eltern

22.06.2010, 14:26 Uhr | t-online.de

Pampers Forschung: Entwicklung und Innovationen für Babys und Eltern. Baby spielt mit Bauklötzen.

Kinder brauchen nicht viel, um glücklich zu sein. (Bild: Pampers)

Seit mehr als 40 Jahren ist Pampers führend bei der Entwicklung neuer, innovativer Produkte, die Eltern und Babys die besten Erfahrungen rund um das Thema Windeln ermöglichen. Nach vielen bahnbrechenden Entwicklungen wird Pampers ab Mitte August 2010 in Deutschland die neue DryMax-Technologie präsentieren und damit ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Marke aufschlagen.

Pampers werden in Deutschland nicht nur produziert, sondern auch kontinuierlich weiterentwickelt. Im September 2000 wurde in Schwalbach am Taunus, Sitz der deutschen Procter & Gamble GmbH, das Pampers Forschungszentrum eröffnet. In diesem zweitgrößten Forschungszentrum des Unternehmens weltweit werden unter anderem Pampers Innovationen entwickelt sowie neue und verbesserte Materialien erforscht. Einer neuen Windel wird es dabei nicht einfach gemacht. Sie muss oft mehrere tausend Tests und viele Entwicklungsmonate, manchmal sogar Jahre durchlaufen, bevor sie unter dem Namen Pampers auf den Markt kommt. Die neue DryMax-Technologie wurde zum größten Teil in dem Zentrum erforscht und getestet. Dr. Frank Wiesemann, Leiter des Forschungszentrum, war an der jahrelangen Entwicklung dieser bahnbrechenden Innovation beteiligt und ist stolz auf das neue Pampers-Produkt. „Gemeinsam mit Eltern und ihren Babys arbeiten wir täglich daran, unsere Windeln und Babypflegeprodukte weiterzuentwickeln und zu verbessern. Die neue Active Fit mit DryMax ist unsere meist getestete Windel. 20.000 Babys in aller Welt haben die DryMax-Technologie ausprobiert mit über 300.000 Windelwechseln.“

Tests für die Pampers Windel

  • Tests mit gebrauchten Windeln: Hier wird überprüft, wie Pampers-Windeln die Körperflüssigkeiten eines Babys aufnehmen. Gebrauchte Windeln werden dafür in speziellen Laboren überprüft und analysiert.

  • Hautfeuchtigkeitstest: Produkt-Forscher untersuchen den Feuchtigkeitsgehalt der Haut im Windelbereich, um herauszufinden, ob die Pampers-Windel die empfindliche Babyhaut trocken hält.

  • Passform-Test: Hier dürfen die Babys auf einem kleinen Spielplatz krabbeln und herumtollen. Während sie spielen, achtet ein Produkt-Forscher besonders auf die Passform der Windel und überprüft den Windel-Sitz nach einem ausgiebigen Spiel.

  • Elternbefragung: Neben den verschiedenen Tests füllen viele Eltern im Verbraucherkontaktzentrum, welches dem Forschungszentrum direkt angegliedert ist, regelmäßig Fragebögen zu unterschiedlichen Themen rund um Windeln aus. Die Antworten helfen dem Forschungsteam, Pampers stets zu verbessern und dem Windelmarkt mit neuen Innovationen frische Impulse zu geben.

Von Babys lernen

„Die Welt durch Babys Augen sehen“ ist bei Pampers nicht nur stark erwünscht, sondern Voraussetzung, um Produkte und Services zu entwickeln, die den Bedürfnissen der Kleinen gerecht werden. Egal, ob Grundlagenforscher, Produktentwickler, Vertriebsmitarbeiter oder Marketingexperte, für jeden gilt: Erst wer die Welt mit Babys Augen sieht, weiß, wie er sie besser machen kann. Dabei lernt Pampers jeden Tag von Babys, ihren Eltern, renommierten Experten und aus eigenen Studien und Erfahrungen.

In der Europazentrale in Genf und auch im Forschungszentrum in Schwalbach existieren spezielle „Pampers Räume“, in denen sich jeder in die Welt von Babys versetzen lassen kann. Viele Pampers Mitarbeiter, aber auch Handelspartner und Medienpartner haben die Möglichkeit genutzt und sich die Welt durch Babys Augen angesehen. In den „Pampers Räumen“ sind Stühle und Tische plötzlich ganz groß, Milchtüten sehr schwer und das Laufen auf dem Fußboden unheimlich anstrengend. Man erfährt am eigenen Leib, wie ein Kind sich in den verschiedenen Entwicklungsphasen seines Lebens fühlen muss und erlebt, wie wichtig es ist, sich von Babys inspirieren zu lassen, um Produkte für ihre speziellen Bedürfnisse entwickeln zu können.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Fortschritt für die Umwelt
Baby spielt mit Ball.

20 Prozent dünner, 14 Prozent weniger Gewicht: So entlastet Pampers die Umwelt. Pampers

Anzeige
Von Babys lernen
Baby spielt mit Bauklötzen.

„Die Welt durch Babys Augen sehen“: Das Motto erfolgreicher Pampers Forschung. Pampers

Anzeige
Babys in Bewegung
Baby spielt mit Bauklötzen.

Wie sich Babys durch Bewegung entwickeln und warum eine sehr dünne Windel dabei hilft. PEKiP

Anzeige
20 Prozent dünner!
Baby spielt mit Ball auf einer Krabbeldecke.

Eine Innovation auf dem Windelmarkt: Die neue Active Fit mit DryMax. Pampers

Anzeige
Die Pampers-Historie
Pampers-Packungen aus den letzten Jahrzehnten.

Vom ersten Produkt bis zur "DryMax": Eine Erfolgsgeschichte für Eltern und Babys. Historie


Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal