Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern >

Phasen des "Nichtstuns" zulassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Phasen des "Nichtstuns" zulassen

Wenn Eltern sehen, dass ihr Kind eigentlich nichts tut, außer den Schatten an der Wand zu betrachten oder auf dem Boden zu liegen, plagt sie schnell ein schlechtes Gewissen und sie fühlen sich verpflichtet, sich mit ihrem Kind zu beschäftigen. Diese Phasen des vermeintlichen Nichtstuns sind aber wichtig für Ihr Kind. Womöglich lernt es gerade etwas - zum Beispiel, dass ein Schatten entsteht, wenn die Sonne scheint - oder es verarbeitet gerade Erlerntes und Erlebtes. Nicht selten entstehen aus diesen Ruhemomenten die besten Ideen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal