Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern >

Pampers für UNICEF gegen Tetanus bei Neugeborenen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mit vereinten Kräften gegen Tetanus bei Neugeborenen

27.09.2011, 10:21 Uhr

Pampers für UNICEF gegen Tetanus bei Neugeborenen. Schwimm-Star Franziska van Almsick unterstützt die Kampagne "Pampers für UNICEF". (Foto: Pampers)

Schwimm-Star Franziska van Almsick unterstützt die Kampagne "Pampers für UNICEF". (Foto: Pampers)

Noch immer stirbt in den Entwicklungsländern alle neun Minuten ein Neugeborenes an Tetanus - völlig unnötig, denn es gibt einen einfachen und wirksamen Impfschutz. Pampers unterstützt UNICEF mit der Aktion "1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis" im Kampf gegen die schreckliche Krankheit. 100 Millionen Mütter und ihre Babys konnten auf der ganzen Welt bereits mit Hilfe der Aktion von Pampers für UNICEF vor Tetanus geschützt werden. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind noch 130 Millionen Mütter und Babys gefährdet. Dies entspricht fast der 1,5-fachen Bevölkerung Deutschlands.

Aktionsbotschafterin Franziska van Almsick

Um sich in einem betroffenen Gebiet ein Bild der Lage zu machen, ist die Aktionsbotschafterin Franziska van Almsick gemeinsam mit Pampers und UNICEF in die Zentralafrikanische Republik gereist: "Mit den betroffenen Eltern zu sprechen und die Kinder in derart armen Verhältnissen zu sehen, hat mich besonders als Mutter sehr berührt und erschüttert. Dabei sind nur drei Impfdosen notwendig, um gebärfähige Frauen dauerhaft gegen Tetanus zu schützen und den Schutz für zwei Monate an ihr Ungeborenes weiterzugeben."

Seit über 80 Jahren gibt es den Impfstoff

Die Infektionskrankheit wird durch ein im Boden lebendes Bakterium hervorgerufen und gelangt zum Beispiel durch die offene Nabelschnur nach der Geburt in den kleinen Körper. Ist ein Baby erst einmal infiziert, breitet sich die Krankheit innerhalb weniger Tage im Körper des Neugeborenen aus und führt fast immer zu einem schmerzvollen Tod. Dabei gibt es seit über 80 Jahren einen wirksamen und kostengünstigen Impfstoff der dies verhindern kann.

1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis: "Es ist wichtig, dass wir Verantwortung übernehmen"

Um die betroffenen Mütter und ihre Babys in den Entwicklungsländern vor Tetanus zu schützen, unterstützt Pampers UNICEF mit der Aktion "1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis". Aktionsbotschafterin Franziska van Almsick engagiert sich als Mutter eines vierjährigen Sohnes seit Jahren leidenschaftlich für Kinder und möchte gemeinsam mit Pampers und UNICEF Aufmerksamkeit für die Aktion schaffen: "Es ist ganz wichtig, dass wir Verantwortung übernehmen und den Müttern und Babys weltweit helfen, die unsere Hilfe dringend benötigen - mit vereinten Kräften!"

Weitere Informationen zur Kampagne, zum Aktionszeitraum und zu den Teilnahmemöglichkeiten finden Sie unter www.pampers.de/UNICEF und www.facebook.de/PampersDeutschland.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal