Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern >

"kinder+Sport" bei den Olympischen Spielen in Rio (Anzeige)

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Video-Interviews aus Rio  

"kinder+Sport" bei den Olympischen Spielen

22.08.2016, 17:09 Uhr | kinder+Sport

Beachvolleyball am Kult-Strand von Rio

Beachvolleyball am Kult-Strand von Rio

Karla und Britta unterlagen den Brasilianerinnen. Eine Gold-Party gab's trotzdem.

Beachvolleyball am Kult-Strand von Rio


Kinderreporter Martin (9) war für "kinder+Sport" bei den Olympischen Spielen in Rio vor Ort und interviewte deutsche Athleten. Er traf unter anderem die Beachvolleyballerinnen Karla Borger und Britta Büthedie Hockey-Bronze-Mädels Janne Müller-Wieland und Jana Teschke sowie Deutschlands schnellsten Mann, Julian Reus

Der erste Interviewpartner war Tischtennis-Ass Timo Boll. Dieser blickte zu jenem Zeitpunkt dem Teamwettbewerb noch optimistisch entgegen und fürchtete nur einen Gegner: "Gegen die Chinesen brauchen wir einen Sahnetag! Alle Drei müssen perfekt spielen und die Chinesen müssen vielleicht auch ein bisschen nervös sein – dann können wir sie auch schlagen!" Aber er hatte die Japaner unterschätzt, die die deutschen Tischtennis-Herren im Halbfinale schlugen.


So schnappt man den Chinesen das Gold weg

So schnappt man den Chinesen das Gold weg

An einem "Sahnetag" könnte es klappen, meint Tischtennis-Star Timo Boll.

So schnappt man den Chinesen das Gold weg


"Dieses Jahr können wir bestimmt acht, neun oder zehn Medaillen gewinnen"

Frank Busemann, Silbermedaillengewinner im Zehnkampf bei den Olympischen Spielen von Atlanta 1996, gab dem Kinderreporter Martin (9) seine Olympia-Prognose für die deutschen Leichtathleten


Frank Busemann gewann in Atlanta Silber für Deutschland

Frank Busemann gewann in Atlanta Silber für Deutschland

Der ehemalige Zehnkämpfer engagiert sich für "Kinder für Sport".

Frank Busemann gewann in Atlanta Silber für Deutschland



Schnellster Mann Deutschlands gegen schnellsten Mann der Welt

Deutschlands schnellster Läufer, Julian Reus, verfehlte bei seinen zweiten Olympischen Spielen den Einzug ins 100-Meter-Sprint-Finale und hatte auch in seiner Paradedisziplin 200 Meter keine Chance gegen Rekordsprinter Usain Bolt. Frank Busemann erklärte Kinderreporter Martin, warum dieser so wahnsinnig schnell ist. 

Julian Reus ist mit seiner Leistung nicht zufrieden

Julian Reus ist mit seiner Leistung nicht zufrieden

In der Staffel will er mit der Mannschaft eine Medaille holen.

Julian Reus ist mit seiner Leistung nicht zufrieden



Rauschende Party nach Gewinn der Bronze-Medaille

Für Janne Müller-Wieland und Jana Teschke waren es die zweiten Olympischen Spiele ihrer Karriere. In Rio erkämpften sie sich mit den deutschen Hockey-Damen im Finale gegen Neuseeland die Bronzemedaille  – nach einer deutlichen Halbzeitansprache vomTrainer. Danach war im Deutschen Haus in Rio Party angesagt. "Wir haben richtig ordentlich gefeiert, bis morgens um halb vier. Die Fußballmädels kamen auch noch mit dazu", erzählen Janne und Jana.

"Da wusste ich, wir gewinnen das Ding"

"Da wusste ich, wir gewinnen das Ding"

Jana und Janne sprechen über die entscheidende Wendung im Match der Hockey-Damen.

"Da wusste ich, wir gewinnen das Ding"



"Ein Riesentraum, der in Erfüllung geht"

Wie man eine Medaille bei den Olympischen Spielen holt weiß Daniel Jasinski. Er landete beim Diskus-Finale auf einem überraschenden dritten Platz und gewann damit Bronze hinter Christoph Harting und Piotr Małachowski. 

Daniel Jasinski freut sich riesig über seine Medaille

Daniel Jasinski freut sich riesig über seine Medaille

Der Diskurswerfer holte in Rio Bronze.

Daniel Jasinski freut sich riesig über seine Medaille



"Bin wahnsinnig stolz, ein Teil der Olympischen Spiele gewesen zu sein"

Schwimmer Florian Vogel war dieses Jahr das erste Mal bei den Olympischen Spielen dabei und kämpfte in der Disziplin 400 Meter Freistil um den Einzug ins Finale. Nur wenige Hundertstel fehlten letztlich, um seinen Traum wahr werden zu lassen. Der 21-Jährige blickt im Gespräch mit Kinderreporter Martin (9) emotional auf die letzten Tage zurück. 

Florian Vogel zieht ein positives Olympia-Fazit

Florian Vogel zieht ein positives Olympia-Fazit

Bei seinen erste Olympischen Spielen war der Schwimmer sehr nervös.

Florian Vogel zieht ein positives Olympia-Fazit



Beachvolleyball an der Copacabana!

Für die Vize-Weltmeisterinnen im Beachvolleyball, Karla Borger und Britta Büthe, waren ihre ersten Olympischen Spiele eine einzigartige Erfahrung. Obwohl sich das Duo bereits im Achtelfinale den starken Brasilianerinnen geschlagen geben mussten, freuten sie sich sehr für ihre Teamkolleginnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst, die sich durch eine starke Leistung die Goldmedaille sicherten. "Es war ein richtig tolles Erlebnis, wir haben Beachvolleyball an der Copacabana gespielt - vor ganz vielen brasilianischen Fans", erzählen Karla und Britta.

Beachvolleyball am Kult-Strand von Rio

Beachvolleyball am Kult-Strand von Rio

Karla und Britta unterlagen den Brasilianerinnen. Eine Gold-Party gab's trotzdem.

Beachvolleyball am Kult-Strand von Rio



Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal