Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Jugendliche >

"Letzter Halt Sex": ARD-Dokumentation zur "Generation Porno"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ARD-Doku  

"Letzter Halt Sex": ARD zur "Generation Porno"

04.08.2009, 15:59 Uhr | rev, t-online.de, dpa

In der Reportage "Letzter Halt Sex - Kids am Abgrund" gab die ARD an diesem Mittwoch Einblick in das Leben heutiger Teenager, die von Sex, Rap-Musik und Gewalterfahrungen geprägt ist. Das im Auftrag des Südwestrundfunks (SWR) entstandene Feature des Filmemachers, Arztes und Psychologen Manfred Bölk, zeigt einen ziemlich verwahrlosten und verrohten Teil des heutigen Deutschlands. Recherchiert wurde vor allem in sozialen Brennpunkten in Berlin, Hamburg und Köln.

Foto-Show ARD-Doku "Letzter Halt Sex - Kids am Abgrund"
Pubertät Das Leben der "Keenies"
Aufklärung In Deutschland ungenügend
Sexualität Gibt es eine "Generation Porno"?
Sexualität Mit Teenagern über Sex sprechen
Forum Diskutieren Sie mit

"Ich brauch' viel Sex"

Beispiel: Cheeks. Er ist 16 Jahre alt, kommt aus dem von seinen Plattenbauten geprägten Berliner Stadtteil Hellersdorf, hatte nach eigenen Angaben das erste Mal Sex, als er 14 war, und seitdem mit elf Mädchen Geschlechtsverkehr. Er sagt "Ich brauch' viel Sex" und träumt davon, es mal mit drei Mädchen gleichzeitig zu machen. Sein Kriterium bei Sex-Partnerinnen: "Ich find's besser, wenn da noch nicht so viele drin waren."

Das einzige Hobby

Nadine (22) ist momentan mit ihrem dritten Kind schwanger. Sex ist, wie sie sagt, das einzige Hobby, das sie hat. "Alles mitnehmen" wollte sie und am besten damit dann auch Geld verdienen. So zeigt sie sich regelmäßig nackt vor einer Webcam. Zwar verkaufe sie ihren Körper - allerdings nur virtuell, wie sie betont. Einen Traum hat sie allerdings noch: Gerne würde sie einmal zur Rushhour eine Porno-Szene vor der Berliner Siegessäule drehen. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern. Keine 800 Euro stehen der Familie, nach eigener Aussage, monatlich zur Verfügung.

Jungfräulichkeit im Web versteigert

Yasmina ist 20 und Betriebswirtschaftsstudentin. In gewisser Weise ist sie romantischer veranlagt als die anderen Jugendlichen in der Dokumentation, denn sie wollte, dass ihr erstes Mal ein ganz besonderes Ereignis werden sollte. Um nicht auf der Rückbank irgendeiner "dreckigen Karre" ihre Unschuld zu verlieren, versteigerte sie ihre Jungfräulichkeit für knapp 7000 Euro im Internet. "Das zeigt doch, dass ich dem Mann etwas wert bin", sagt Yasmina und zeigt sich mit der Auktion sehr zu zufrieden: "Es war ein Event!"

Test Überprüfen Sie Ihren Erziehungsstil
Quiz Fruchtbarkeitsmythen: Wie gut kennen Sie sich aus?

Vom Vater missbraucht

Die Reportage berichtet auch über das traurige Schicksal von Cheyenne (20). Als sie sieben Jahre alt war, begann ihr Vater sie regelmäßig sexuell zu missbrauchen. Irgendwann sagte sie sich: "Das ist eben mein Leben" und nahm damit den Missbrauch hin. Später als sie 14 und zum ersten Mal richtig verliebt war, wurde sie von ihrem deutlich älteren Freund an eine "Gangbang-Runde" verhökert. Traumatische Erlebnisse, die bis heute ihr Leben prägen.

Die Protagonisten der Doku

Andere Jugendliche, die in dem 45-minütigen Film vorkommen, sind beispielsweise Roger (19), der seinen ersten Sex mit elf hatte und eines Tages Schauspieler werden will und auch nicht ausschließt, mal in einem Porno-Film mitzuwirken. Oder aber Dennis (15) und Marco (17), die aggressive Rap-Musik hören, weil das so "aus der Realität" heraus sei. Oder aber Jacqueline (17), die den Alltag in Hellersdorf als schwierig schildert, weil es so viele Teenager gebe, die auf Drogen seien und auf Ärger aus, ihr Motto: "Erst geh' ich Schule und dann zu 'ner Schlägerei."

Pornografie und ihre Auswirkungen

Im Vorfeld der Sendung erklärte der SWR die Bestandsaufnahme der porträtierten Jugendlichen-Gruppe wie folgt: "Vor allem der frühzeitige und intensive Konsum von pornografischen Darstellungen hat ganz offenbar gravierende Auswirkungen auf die seelische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen." Als Kronzeuge fungierte im Film der Berliner Jugendpfarrer Bernd Siggelkow vom christlichen Kinder- und Jugendwerk "Arche", der zusammen mit einigen Mitstreitern seit mehr als einem Jahrzehnt mit Teenagern arbeitet.

Sex als einziger Lebensinhalt

Siggelkow berichtet beispielsweise von einer Gruppe Zehn- und Elfjähriger, die eines Tages plötzlich eine Massenvergewaltigung nachstellte, wenn auch bekleidet. Woher die Vorlage war, scheint klar: Im Internet gibt es viele Millionen Porno-Seiten. Sie sind auch leicht erreichbar für Jugendliche und längst ein Teil ihres Alltags geworden. Siggelkow sagt, unsere Gesellschaft werde nicht nur "ärmer an Kindern", sondern auch "ärmer für Kinder". Seine Mitstreiterin Mirjam Müller, Sozialpädagogin, fasst zusammen, was der sehenswerten Reportage auch ihren Titel gab: Wenn es wenig Geld, kaum Perspektiven und viel Streit im Elternhaus gebe, komme heute so mancher Teenie zu der Erkenntnis: "Sex ist der letzte Halt und der einzige Inhalt am Tag."

Ein Schichtenproblem

Dabei macht die Dokumentation aber auch ganz klar deutlich, dass die viel zitierte "Generation Porno" vor allem ein Problem bestimmter sozialer Schichten ist. Es werden Teile der deutschen Gesellschaft dargestellt, die als soziale Brennpunkte gesehen werden müssen. Rap-Musik, Drogen, Gewalt sowie eben Sex und Pornografie sind die Lebensinhalte der dargestellten Kids. Für andere Dinge fehlen ihnen die Mittel, Kenntnisse und insbesondere die Orientierung durch das direkte Umfeld.

Erster Freund Wenn plötzlich ein Fremder im Badezimmer steht
Quiz Kennen Sie die Benimm-Regeln?
Newsletter Immer top-informiert mit dem Eltern-Newsletter

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal