Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Jugendliche >

Jugend 2.0: Familie laut Umfrage wichtiger als Internet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Teenager ziehen Freunde und Familie dem Internet vor

31.01.2011, 09:22 Uhr | dpa-tmn

Jugend 2.0: Familie laut Umfrage wichtiger als Internet. Für Jugendliche spielen Computer und Internet eine wichtige aber nicht die wichtigste Rolle.

Für Jugendliche spielen Computer und Internet eine wichtige aber nicht die wichtigste Rolle. (Quelle: imago)

Der Freundeskreis, Eltern und Geschwister sind Jugendlichen wichtiger als das Internet, zeigt die Studie "Jugend 2.0". Jeder dritte Jugendliche hat negative Erfahrungen mit dem Internet gemacht, positive Erfahrungen überwiegen aber.

Für 98 Prozent der 10- bis 18-Jährigen haben Freundeskreis, Eltern und Geschwister die größte Bedeutung, 93 Prozent sind gute Schulnoten wichtig. Ein Internetzugang hat für 86 Prozent einen großen Stellenwert. Das geht aus der repräsentativen Forsa-Studie "Jugend 2.0" hervor. Genutzt wird das Internet von 98 Prozent der befragten Jugendlichen. Schon die 10- bis 12-Jährige sind zu 96 Prozent online.

Positive Online-Erfahrungen überwiegen

Aufs Internet greifen die Teenager vor allem für die Suche von Informationen (76 Prozent), zur Kommunikation mit Freunden (73 Prozent) und zum Filme schauen oder Musik hören (74 Prozent) zurück. Laut der Befragung überwiegen zwar positive Online-Erfahrungen, doch jeder Dritte (34 Prozent) hat auch Negatives erlebt. So wurde jedes sechste Mädchen (16 Prozent) im Internet schon einmal sexuell belästigt, 10 Prozent von Erwachsenen. Von den Jungen beklagen nur drei Prozent sexuelle Belästigungen. 38 Prozent der Jugendlichen gaben an, dass ihre Eltern die Zeit am PC einschränken. 24 Prozent dürfen nur auf bestimmten Internetseiten surfen. Dass sich ihre Eltern regelmäßig nach ihren Erfahrungen im Internet erkundigen, gaben aber nur 26 Prozent an. Die Umfrage hatte der IT-Branchenverband Bitkom in Berlin in Auftrag gegeben. Forsa befragte dazu 700 Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal