Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Jugendliche >

Jugendliche orientieren sich in Netzwerken an anderen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jugendliche orientieren sich in Netzwerken an anderen

24.03.2011, 08:39 Uhr | dpa-tmn

Jugendliche orientieren sich in Netzwerken an anderen. Netzwerke helfen bei der Identitätsbildung von Jugendlichen. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Netzwerke helfen bei der Identitätsbildung von Jugendlichen. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Soziale Netzwerke wie Facebook haben für viele Jugendliche eine Orientierungsfunktion. Dies sei für die Nutzer neben der Kommunikation mit Freunden ein entscheidender Aspekt, erklärt Bernd Schorb, Professor am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Uni Leipzig.

8000 Jugendliche wurden getestet

In einer Studie untersuchten Professor Schorb und seine Kollegen, wie sich Jugendliche in sozialen Netzwerken verhalten. Dafür wurden 8000 Mädchen und Jungen im Alter von zwölf bis 19 Jahren direkt in verschiedenen Netzwerken befragt und 31 persönlich interviewt.

Identitätsfindung über Netzwerke

Für Jugendliche gehöre es dazu, attraktive Fotos von sich selbst ins Netz zu stellen und zu zeigen, wie man gerne sein möchte. Entscheidend sei dabei, welche Resonanz man darauf bekomme. Das sei wichtig in einem Alter, in dem man seine Identität herausbilde.

Vergleiche mit anderen

Gleichzeitig würden auch Profile von anderen unter die Lupe genommen und geschaut, wie die sich darstellen. "Das Netzwerk ist also ein Ort der aktiven Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit", sagt Schorb.

Präsenz im Internet

In der Untersuchung zeigt sich, dass es Nutzern häufig egal ist, was sie über sich im Netz verbreiten. Das Internet sei schließlich dazu da, alles öffentlich zu machen. Andere hätten die Haltung "Das ist heute eben so" oder argumentieren, dass sie nichts zu verbergen hätten. Sich den Netzwerken völlig zu entziehen, sei oft keine Option: "Es ist ganz entscheidend, auch drin zu sein", kommentiert Schorb die Ergebnisse.

Profile werden ernstgenommen

Die Behauptung, Jugendliche würden sich im Internet oft eine zweite Identität zulegen, lässt sich anhand der Untersuchung nicht bestätigen. Die meisten Nutzer würden ihre Profile sehr ernst nehmen und in der Regel die Wahrheit schreiben.

 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Legendäres Jagdflugzeug 
Tüftler baut sich Flugzeug in Garage

In seiner Garage hat der 63-Jährige eine historische Maschine nachgebaut. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal