Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Jugendliche >

Aufklärung - Viele Jugendliche wissen zu wenig über Sexualität

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aufklärung  

Aufklärung: Viele Jugendliche wissen zu wenig über Sexualität

07.02.2012, 12:53 Uhr | md (CF)

Viele Jugendliche haben heutzutage schon in einem Alter von vierzehn Jahren das erste Mal Geschlechtsverkehr. Aufklärung tut hier Not, da viele Fehlinformationen für Verwirrung sorgen und Unwissenheit über die eigene Sexualität schwerwiegende Konsequenzen nach sich ziehen kann.

Umgang mit Jugendlichen und ihrer Sexualität

Die Sexualität ist ein sehr heikles Thema, und das Gespräch darüber ist mitunter nicht nur den Eltern, sondern auch den Kindern extrem unangenehm. Um die Intimsphäre eines Kindes nicht zu verletzen, empfiehlt es sich, behutsam mit ihm umzugehen und Unterhaltungen nicht zu erzwingen. Die Entwicklung eines Kindes zum erwachsenen Menschen ist etwas Natürliches, und die Erforschung der eigenen Sexualität gehört dazu. Diese Entwicklung lässt sich nicht aufhalten und sollte auch nicht unterbunden werden. Vielmehr sollten Jugendliche viel Verständnis und Unterstützung seitens der Eltern erhalten.

Aufklärung von Jugendlichen über Sexualität

Die vernünftige Aufklärung in einem ruhigen Ton ist sinnvoller als das Aussprechen von Verboten. Eltern sollten versuchen, Jugendliche über die Risiken aufzuklären, die mit dem Geschlechtsverkehr verbunden sind. Falschen Informationen über Empfängnisverhütung und ansteckende Krankheiten muss entgegengewirkt werden. Die Aufklärung von Jugendlichen findet im Idealfall zu Hause durch die Eltern statt. Es ist ratsam, Ängste von Teenagern ernst zu nehmen und ihnen Fragen wahrheitsgemäß zu beantworten. Jugendliche müssen ein Verständnis für Sexualität erst noch entwickeln. Durch Aufklärung kann jedoch vielen Missverständnissen vorgebeugt werden. (Wenn die Kinder erste sexuelle Erfahrungen machen: Tipps für Eltern)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal