Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern >

Jugendliche

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Endlich 18! Was verändert sich mit der Volljährigkeit?

Seite 1 von 14

Geschäftsfähigkeit

Mit Vollendung des 18. Lebensjahres ist man voll geschäftsfähig. Das bedeutet, dass man von diesem Zeitpunkt an, selbst Miet-, Kauf- oder Kreditverträge abschließen darf. Alle sich daraus ergebenden Verpflichtungen müssen allerdings auch selbst erfüllt werden können. Eltern haften also nicht mehr für ihre Kinder. Auch Geldgeschäfte kann man jetzt selbst regeln und beispielsweise ohne Unterschrift der Eltern sein eigenes Konto eröffnen. Außerdem gehen bereits vorhandene Jugendkonten beziehungsweise Sparkonten, die auf den Namen des "Neu-Erwachsenen" laufen, automatisch in seinen Besitz über.




© Ströer Digital Publishing GmbH 2016

Anzeige
shopping-portal