Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Jugendliche >

Veränderungen des Kindes thematisieren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Veränderungen des Kindes thematisieren

Sprechen Sie die wahrgenommenen Veränderungen ganz konkret an. Benennen Sie Ihre Beobachtungen konkret, indem Sie zum Beispiel sagen: "Vorgestern bist du beim Mittagessen fast eingeschlafen" oder "als ich dich gestern etwas fragte, hast du mir nicht geantwortet und abwesend vor dich hin gestarrt". Natürlich sollten Sie ihr Kind erst auf Verhaltensänderungen ansprechen, wenn Sie es über eine gewisse Zeit sorgfältig beobachtet haben und Sie zu der Ansicht gelangt sind, dass das Verhalten nicht aus einer momentanen Stimmungslage heraus entstanden ist, sondern sich wahrscheinlich eine tiefer gehende Krise andeutet.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal