Sie sind hier: Home > Eltern > Jugendliche >

Umgang mit "falschen" Freunden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Umgang mit "falschen" Freunden

Wenn Ihnen das Verhalten von Freunden ihres Kindes nicht gefällt, ist es normal, dass Sie die Kontakte Ihres Nachwuchses und dessen Tun kritisch hinterfragen. Lehnen Sie jedoch nie den Menschen an sich ab oder verbieten Sie den Umgang. Kritisieren sie konkret und konstruktiv und äußern Sie deshalb eher: "Ich finde es schlecht, dass dein Freund jeden Freitag so viel trinkt" und nicht "Dieser Freund ist kein Umgang für dich!" Ein hartes Verbot im Umgang mit Freunden wird nur Trotz hervorrufen und letztendlich das Gegenteil bewirken.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Viraler Hit 
So verjagen Studentinnen eine Ratte

In dem Video, das eine der Bewohnerinnen bei Twitter postete, verjagen die WG-Mitglieder einen Nager. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal