Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Jugendliche >

Teenager im Haus: Jugendsprache

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Teenager im Haus: Jugendsprache

Wenn einer die Hausaufgaben guttenbergen will, dann kann man sich ja noch zusammenreimen, was gemeint ist. Auch den Tussitoaster, die Rentnerbravo oder die Speckbarbie kennt man inzwischen. Doch was bedeutet abschimmeln, wie isst man Beraterpommes, wann ist man gehasselhofft und wo findet das Faltenmeeting statt? Eltern müssen sich den Jargon übrigens nicht angewöhnen, sollen sie auch gar nicht. Er ist zur Abgrenzung da, ist von Gruppe zu Gruppe unterschiedlich und man läuft sowieso nur Gefahr, albern zu wirken. Wir dürfen also getrost bei krass, ultra und geil bleiben.

 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Weltklasse 
Amateurfußballer haut mit Tor alle vom Hocker

Diese Szene aus einem belgischen Amateurspiel geht um die Welt. Video


Shopping
Shopping
Sparen Sie bis zu 70 % im Sale bei TOM TAILOR

Schnappen Sie sich jetzt Winterjacken & Mäntel, Jeans, Pullis u. v. m. extrem günstig bei TOM TAILOR. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal