Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Jugendliche >

Komasaufen: Immer mehr Mädchen saufen sich ins Koma

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alkoholkonsum  

Wieder mehr jugendliche Komasäufer in Deutschland

16.12.2013, 13:29 Uhr | dpa

Komasaufen: Immer mehr Mädchen saufen sich ins Koma. In den letzten zehn Jahren ist die Zahl der sogenannten Komasäufer in Deutschland um fast 90 Prozent angestiegen. (Quelle: imago/Umdorf)

In den letzten zehn Jahren ist die Zahl der sogenannten Komasäufer in Deutschland um fast 90 Prozent angestiegen. (Quelle: Umdorf/imago)

Saufen bis zum Umfallen: 2012 sind so viele Kinder und Jugendliche nach Alkohol-Exzessen im Krankenhaus behandelt worden wie in keinem Jahr zuvor seit Beginn der Statistik 2000. Besonders deutlich ist die Zunahme bei den Mädchen.

Zunahme um 90 Prozent seit 2003

Alkohol-Exzesse von Kindern und Jugendlichen enden immer häufiger im Krankenhaus. 26.673 Jungen und Mädchen im Alter von zehn bis 19 Jahren vergangenes Jahr im Vollrausch in einem Krankenhaus behandelt worden. Das waren so viele wie nie seit Beginn der Statistik vor zwölf Jahren, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden berichtete.

DAK-Sprecher Rüdiger Scharf sagte: "Im Vergleich zum Jahr 2003 gibt es eine Zunahme um fast 90 Prozent."

Zahl der Komasäufer steigt besonders im Osten an

Vor allem im Osten tranken 2012 im Vergleich zum Vorjahr mehr junge Leute bis zum Umfallen. Den stärksten Anstieg gab es in den Ländern Sachsen-Anhalt (plus 12,5 Prozent), Thüringen (plus 11,2 Prozent), Sachsen (plus 9,5 Prozent) und Berlin (plus 9,1 Prozent), so Scharf. Auch in den westlichen Bundesländern Niedersachsen (plus acht Prozent), Rheinland-Pfalz (plus vier Prozent), Schleswig-Holstein (plus 2,5 Prozent) und Hessen (plus 1,3 Prozent) nahm die Zahl der jugendlichen Komasäufer zu.

Rückgänge gab es nach den vorläufigen Zahlen dagegen in Baden-Württemberg (minus 6,5 Prozent), Bayern (minus 1,5) und Nordrhein-Westfalen (minus 0,9). In Bremen (minus 12,5 Prozent), Brandenburg (minus 1,2) und Hamburg (minus 0,5) sank die Zahl ebenfalls.

Mehr Mädchen saufen

Vor allem mehr stockbetrunkene Mädchen und junge Frauen wurden den Angaben zufolge in eine Klinik gebracht. Und drei Viertel der betroffenen Kinder und Jugendlichen waren noch minderjährig - drei Prozentpunkte mehr als 2011.

Bezogen auf 100.000 Einwohner der Altersgruppe kamen 333 Koma-Säufer ins Krankenhaus, ein Plus von 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Zwar betrinken sich nach wie vor vor allem Jungen und junge Männer bis zur Bewusstlosigkeit (394 je 100.000). Bei den Mädchen und jungen Frauen nahm die Zahl im Jahresvergleich aber viel stärker zu: Um 5,0 Prozent auf 269 (je 100 000). Bei den Jungen betrug das Plus nur 0,8 Prozent.

Die Zahlen steigen stetig

Die Gesamtzahl der Kinder und Jugendlichen, die nach Alkohol-Exzessen ins Krankenhaus gebracht wurden, sei mit Ausnahme des Jahres 2010 ständig gestiegen, sagen die Statistiker. Im Vergleich zu 2011 betrug das Plus 1,2 Prozent.

Kretschmann: Kinder sind sich der Gefahren nicht bewusst

"Nach unserer Einschätzung bleibt die Zahl jugendlicher Komasäufer bundesweit auf hohem Niveau, auch wenn es in einzelnen Ländern einen Rückgang gibt", erklärte DAK-Vorstandschef Herbert Rebscher. "Deshalb ist es wichtig, Jugendliche dauerhaft über die Gefahren des Alkoholmissbrauchs aufzuklären." Die Kasse will auch 2014 die bundesweite Kampagne "Bunt statt blau" starten. Der Plakatwettbewerb zur Alkoholprävention für Schüler zwischen zwölf und 17 Jahren geht dann in die fünfte Runde.

Schirmherr soll der künftige Drogenbeauftragte der Bundesregierung sein. Auch mehrere Landesregierungen unterstützen die Aktion - etwa Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne). "Die Gründe, übermäßig viel Alkohol zu trinken, sind vielfältig und reichen von Stress in der Familie oder Schule und Gruppendynamik bis zum Runterspülen von Problemen und Sorgen", erklärt Kretschmann. "Die negativen gesundheitlichen Folgen und Gefahren haben die Kinder und Jugendlichen selten im Blick."

In unserer "Eltern-Welt" finden Sie alles, was Eltern bewegt: Jetzt Fan bei Facebook werden und mitdiskutieren!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE - DEUTSCHE JUGEND
Von wegen "null Bock"! Ist die deutsche Jugend besser als ihr Ruf?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal