Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Kleinkind >

Kindersicherheit: Hohe Verletzungsgefahr bei Lauflernhilfen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verletzungsgefahr  

Hände weg von Lauflernhilfen

02.09.2009, 12:17 Uhr | dpa

Kindersicherheit: Hohe Verletzungsgefahr bei Lauflernhilfen  . Kleines Kind in Lauflernhilfe.

Lauflernhilfen gehören zu den gefährlichsten Baby- und Kinderprodukten. (Bild: Imago)

Lauflernhilfen lassen Eltern besser im Laden stehen. Sie gehörten zu den gefährlichsten Produkten für Kinder, warnt die Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder in Bonn. Die unter den Namen Gehfrei, Babywalker, Lauflernschule oder Lauflernhilfe im Handel erhältlichen Geräte könnten schwere Unfälle verursachen, bei denen Kinder gravierende Kopfverletzungen davontragen.

Verhindern Entwicklung motorischer Fähigkeiten

Sie raubten Kindern die Möglichkeit, ihre eigenen Kräfte und motorischen Fähigkeiten zu entwickeln. Darüber hinaus gerieten Kinder mit ihnen innerhalb von Sekunden in gefährliche Bereiche wie Treppenabgänge.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal