Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Kleinkind >

Umstieg aufs Fahrrad - Besser keine Stützräder verwenden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Laufräder  

Umstieg aufs Fahrrad - Besser keine Stützräder verwenden

20.04.2010, 14:56 Uhr | dpa, dpa

Umstieg aufs Fahrrad - Besser keine Stützräder verwenden. Umstieg aufs Fahrrad - Besser keine Stützräder verwenden.

Laufräder sind gegenüber kleinen Fahrrädern mit Stützrädern zu favorisieren. (Bild: Imago)

Laufräder schulen das Gleichgewicht und die Geschicklichkeit. Sie bereiten daher gut aufs Fahrradfahren vor. Sie eigneten sich für Kinder ab etwa zweieinhalb bis drei Jahren, erläutert die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Köln.

Wechsel zwischen vier und fünf Jahren

Sind die Kinder sicher in der Lage, ihr Gleichgewicht zu halten, zu lenken, auf- und abzusteigen und zu bremsen, könnten sie aufs Fahrrad umsteigen. Meist sei das ab vier bis fünf Jahren der Fall.

Stützräder erschweren die Schulung des Gleichgewichts

Von Fahrrädern mit Stützrädern rät die BZgA dagegen ab. Die vermeintlichen Hilfsmittel erschwerten die Schulung des Gleichgewichts und führten vor allem bei schnellem Kurvenfahren häufig zu schweren Stürzen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal