Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Kleinkind >

Kinderbetreuung in Rheinland-Pfalz für Zweijährige kostenlos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kinderbetreuung  

Kostenlose Kinderbetreuung schon für Zweijährige

02.08.2010, 08:48 Uhr | dpa

Kinderbetreuung in Rheinland-Pfalz für Zweijährige kostenlos. Kinder beim Essen in der Kita.

Rheinland-Pfalz ist Vorreiter bei der Kinderbetreuung. (Bild: imago) (Quelle: imago)

Es ist eine Kernbedingung für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf: ein flächendeckendes, verlässliches, qualitativ hochwertiges Betreuungsangebot für Kleinkinder in den Jahren vor der Schulpflicht. Bis 2013, so will es das Bundesfamilienministerium unter Kristina Schröder, soll es in ganz Deutschland einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz geben. Doch ein Bundesland ist seiner Zeit voraus.

Kostenlose Betreuung schon für Zweijährige

In Rheinland-Pfalz ist der Besuch von Kindergärten seit dem ersten August schon für Zweijährige beitragsfrei. Die Drei- bis Sechsjährigen besuchen in dem Bundesland schon länger kostenlos ihre Betreuungseinrichtungen. Mit der völligen Gebührenfreiheit bei der Kinderbetreuung für Zwei- bis Sechsjährige ist Rheinland-Pfalz bundesweit Vorreiter. Andere Bundesländer, wie zum Beispiel Berlin streben die kostenlose Kinderbetreuung erst noch an. Auch in Nordrhein-Westfalen war dies ein zentrales Wahlversprechen der neuen rot-grünen Minderheitsregierung..

Mehr Chancengleichheit im Bildungssystem

Die Einführung der Kita-Beitragsfreiheit auch für zweijährige Kinder in Rheinland-Pfalz bedeutet für Eltern eine Einsparung von jährlich rund 800 Euro. Dies sagte Landesbildungs- und Jugendministerin Doris Ahnen (SPD) am Freitag in Harxheim bei Mainz. Die Regelung sei "ein wichtiger Schritt zu mehr Chancengleichheit im Bildungssystem", sagte Ahnen. "Bildung beginnt von Anfang an und steht allen zu", ergänzte sie. Befürworter der neuen Regelung versprechen sich von ihr mehr Chancengleichheit im Bildungssystem, weil etwa sprachlichen Mängeln bei den Kleinen so früher entgegengewirkt werden könne.

Kritik an den hohen Kosten

In Rheinland-Pfalz ist mit dem erweiterten Gratisangebot ein Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz auch schon für die Zweijährigen verbunden. Bundesweit soll der Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für alle Kinder ab einem Jahr von 2013 an gelten. Manche Kommunen fordern jedoch, den Anspruch aus Kostengründen erst später verbindlich zu machen. Auch bei der neuen rheinland-pfälzer Regelung rufen die hohen Kosten Kritik hervor. Die schwarz-gelbe Koalition in Hessen monierte, das Nachbarland Rheinland-Pfalz finanziere mit hessischem Steuergeld Wohltaten für seine Bürger. Hintergrund der Kritik: Beim Länderfinanzausgleich ist Hessen ein Geber- und Rheinland-Pfalz ein Nehmerland.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal