Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Kleinkind >

Neue Thüringen-Regierung will kostenloses Kita-Jahr einführen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kinderbetreuung  

Neue Regierung in Thüringen will kostenloses Kita-Jahr einführen

20.11.2014, 16:30 Uhr | t-online.de, dpa

Neue Thüringen-Regierung will kostenloses Kita-Jahr einführen. Kita: Ein Jahr Kinderbetreuung ohne Kosten - Kommunen in Thüringen fürchten einen Zustrom weiterer Kinder für die knappen Kita-Plätze. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Jahr Kinderbetreuung ohne Kosten - Kommunen in Thüringen fürchten einen Zustrom weiterer Kinder für die knappen Kita-Plätze. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Geschenk für Eltern enthält das Regierungsprogramm des rot-rot-grünen Bündnisses in Thüringen: Sie können ihre Kinder ein Jahr lang kostenlos in einer Kindertagesstätte betreuen lassen. Allerdings bringt dieses Wählergeschenk die Kommunen in Bedrängnis.

Die Vorsitzenden von Linkspartei, SPD und Grünen in Thüringen haben in Erfurt den Koalitionsvertrag für Deutschlands erste rot-rot-grüne Landesregierung präsentiert. Das beitragsfreies Kita-Jahr war ein Wunschprojekt der SPD und soll Eltern finanziell entlasten. Die künftige Regierung sicherte dabei eine enge Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden zu, aber diese fürchten, auf den Kosten sitzen zu bleiben. Überdies sind Kita-Plätze in Thüringen jetzt schon knapp.

Kommunen fürchten Mehrkosten bis zu zehn Millionen Euro

Das Projekt müsse transparent gestaltet werden und seine Kosten seriös abgeschätzt werden, sagte der Geschäftsführer des Gemeinde- und Städtebundes Thüringen, Ralf Rusch, gegenüber dem Sender MDR. Es müsse geklärt werden, wie das machbar ist, ohne die Kommunen zusätzlich zu belasten. Die Haushaltslage der Kommunen sei sehr angespannt. "Wir können nicht mehr Geld selbst für sinnvolle Aufgaben ausgeben."

Zunächst müsse abgeschätzt werden, wie viele Kinder zusätzlich in Kindergärten geschickt würden, wenn die Eltern die Kosten ein Jahr lang nicht zahlen müssen. Pro Kitaplatz entstünden Betriebskosten von rund 12.000 Euro jährlich. Wenn der Anteil der Zweijährigen, die eine Kita besuchen, von heute 55 Prozent auf 60 Prozent ansteige, wären das 850 Kinder mehr - und somit Mehrkosten von zehn Millionen Euro, rechnete der Gemeindebund-Geschäftsführer der Nachrichtenagentur dpa vor.

Sondermodell: Thüringer Landeserziehungsgeld

Bisher belohnte das Bundesland jene Eltern, die ihre Kleinkinder unter drei Jahren zuhause betreuen, mit einem Bonus, dem Thüringer Landeserziehungsgeld (LEZ). Ab dem 13., beziehungsweise 15. Lebensmonat zahlt das Land ein Jahr lang monatlich 150 Euro für das erste und 200 Euro für das zweite Kind, wenn die Eltern es maximal fünf Stunden pro Tag oder gar nicht in eine Kita schicken. Das LEZ gibt es zusätzlich zum staatlichen Betreuungsgeld.

Diese Sonderleistung soll nach dem Willen der Koalition abgeschafft werden. Die frei werdenden Gelder sollen in die Finanzierung des beitragsfreien Kita-Jahres fließen. Allerdings bezweifelt der Städtebund, dass dies reichen wird.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal