Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Kleinkind > Spiel und Bewegung für Kleinkinder >

Der Schulgarten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der Schulgarten

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, sich erweitern möchte, gar keinen eigenen Garten hat oder seinen grünen Daumen noch weiter wirken lassen will, der kann an der Schule der Kinder das Anlegen eines Schulgartens anregen. Flächen sind meist vorhanden. Pädagogen halten das für sehr sinnvoll. Kinder lernen die Natur verstehen, die Arbeit beruhigt, sie lernen Verantwortung. Man muss allerdings langfristig planen, klären, wer die jahrelange Verantwortung übernimmt, wer sich in den Ferien kümmert, dass der Garten nicht vertrocknet. Viele Eltern können überzählige Pflanzen spenden, lokale Unternehmen sponsorn sicher gerne das Unternehmen, Baumärkte stellen die Ausrüstung, Nachfragen lohnt sich. Die Pflanzen sollten unkompliziert und unempfindlich sein. Schneller, sichtbarer Erfolg sollte garantiert sein: Tulpen, Sonnenblumen, Kürbisse, das sind Ernte-Erfolge, die den Kindern gefallen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal