Sie sind hier: Home > Eltern > Kleinkind > Spiel und Bewegung für Kleinkinder >

Und eins hol ich mir!

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Und eins hol ich mir!

Fangen mit "Vorspiel". Der Fänger erzählt eine spannende Geschichte und fügt darin geschickt das Kommando zum Loslaufen ein.

Die Kinder stecken ein nicht zu großes Spielfeld ab und zählen einen "Fänger" unter sich aus. Dieser muss eine bunte, spannende Geschichte erzählen. Irgendwann muss das erzählende Kind oder der Erwachsene den Satz: "Und eins hol ich mir!" in die Geschichte einbauen, vielleicht in einem Nebensatz oder als Ausspruch einer Figur in der Geschichte. Daraufhin rennen alle Kinder los. Wer von dem Fänger berührt wurde, ist gefangen. Nicht mehr gefangen werden dürfen die Kinder, die sich außerhalb des Spielfeldes in die sichere Zone retten konnten.

(Quelle: Petra Kulbatzki: Das große Spielbuch für drinnen und draußen. Schwager & Steinlein)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Viraler Hit 
So verjagen Studentinnen eine Ratte

In dem Video, das eine der Bewohnerinnen bei Twitter postete, verjagen die WG-Mitglieder einen Nager. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal