Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schulkind >

Dieter Bohlen: Schlechtes Vorbild für Kinder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Umfrage  

Mütter sehen in Dieter Bohlen schlechtes Vorbild

09.12.2009, 12:08 Uhr | dpa

Britney Spears und Dieter BohlenBritney Spears oder Dieter Bohlen - wer eignet sich besser als Vorbild? (Bild: imago/T-F-Foto )Deutschlands Mütter sehen in Dieter Bohlen und Britney Spears schlechte Vorbilder für ihre Kinder. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Münchner Meinungs- forschungsinstituts Iconkids & Youth. Bohlen, Musiker und Jury-Mitglied der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS), liegt auf Platz 1 der Negativ-Liste, teilte das Institut mit. 15 Prozent der befragten Mütter nannten Bohlen spontan auf die Frage, welche Prominenten ein schlechtes Vorbild für ihr Kind seien.
#
t-online.de Shop Nintendo DS/DSi
t-online.de Shop Produkte für Ihr Baby
t-online.de Shop Kinder-Handy ohne Vertrag
t-online.de Shop Faszinierendes Teleskop-Set


Britney Spears und Paris Hilton schneiden schlecht ab

Auf Platz 2 der Negativliste landete US-Popsängerin Britney Spears, gefolgt von Hotelerbin Paris Hilton. Für die Umfrage wurden im Oktober und November insgesamt 731 Mütter von Sechs- bis Zwölfjährigen interviewt. Auf Platz 4 der Liste landete der deutsche Rapper Bushido, gefolgt von seinem Kollegen Sido, der Rockband Tokio Hotel, dem TV-Moderator Oliver Pocher, der britischen Soulsängerin Amy Winehouse, dem Ex-Tennisstar Boris Becker und überraschenderweise - auf Platz 10 - der Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Rücksichtslosigkeit wird vermittelt

Nach Ansicht vieler Mütter dürfe männlichen Jugendlichen durch falsche Vorbilder nicht vermittelt werden, "dass man es mit Rücksichtslosigkeit und sogar Nähe zu Gewalt weit bringen kann", sagte Studienleiter Ingo Barlovic. Und ihre Töchter wollten die Mütter vor allem nicht mit Skandal-Promis konfrontiert sehen, denen es nur darum zu gehen scheine, "in der Öffentlichkeit durch Exzesse und Abstürze im Gespräch zu bleiben".

t-online.de/eltern-User wählen andere Nummer 1

Auch die t-online.de/eltern-User haben abgestimmt: 21,1 Prozent wählten Amy Winehouse zum schlechtesten Vorbild Nummer 1 für ihre Kinder. Auf Platz 2 folgt mit 19,7 Prozent Dieter Bohlen und die Drittplatzierung übernimmt ganz erstaunlicherweise mit 14,1 Prozent Angela Merkel. Und Britney Spears belegt mit 2 Prozent den letzten Platz.

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal