Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schulkind >

spickmich.de kürt die besten Lehrer Deutschlands

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lehrer  

spickmich.de kürt den besten Lehrer Deutschlands

30.03.2010, 10:37 Uhr | rev, ots

spickmich.de kürt die besten Lehrer Deutschlands. Der beliebteste Lehrer Deutschlands: Hartmut Jetter. (Bild: Kepler-Gymnasium)

Der beliebteste Lehrer Deutschlands: Hartmut Jetter. (Bild: Kepler-Gymnasium) (Quelle: imago)

Nach den Halbjahreszeugnissen für Schüler gibt es jetzt wieder Zeugnisse, aber diesmal für Deutschlands Lehrer. Über 490.000 Schüler haben auf der Schülerplattform spickmich.de über die besten Lehrer in den einzelnen Bundesländern abgestimmt. Das Ergebnis: Hartmut Jetter ist mit einem Notendurchschnitt von 1,3 der beste Lehrer Deutschlands.

18,6 Millionen Einzelbenotungen entscheiden

Insgesamt wurden auf spickmich.de in den letzten sechs Monaten über 18,6 Millionen Einzelnoten in den Kategorien "guter Unterricht", "cool und witzig", "fachlich kompetent", "faire Noten", "faire Prüfungen", "gut vorbereitet", "menschlich", "beliebt", "motiviert" und "vorbildliches Auftreten" vergeben. Über 490.000 Schüler ergriffen die Chance, ihre Lehrer auf diesem Weg zu benoten. Die Durchschnittsnote aller Lehrer in Deutschland liegt spickmich.de zufolge für das Schulhalbjahr 2009/2010 bei 2,7. Spickmich-Gründer Tino Keller gratuliert den Gewinnern: "Wir freuen uns, dass wir bereits im dritten Jahr die besten Lehrer in Deutschland auszeichnen können. Diese Lehrer zeigen, worauf es Schülern ankommt."

Das ist Deutschlands Bester

Dieses Jahr erhält der beste Lehrer Deutschlands, Hartmut Jetter (51) vom Kepler Gymnasium in Tübingen (Baden-Württemberg), als Preis eine kostenlose Klassenfahrt in eine Stadt seiner Wahl. Eine Durchschnittsnote von 1,3 verhalf Jetter letztendlich zum ersten Platz unter den Paukern 2009/2010 - und das obwohl Jetter mit Physik und Mathematik nicht unbedingt die beliebtesten Schulfächer unterrichtet. In den Kategorien „motiviert“ und „gut vorbereitet“ bekam Herr Jetter die Höchstnote 1,0. Aber auch bei „guter Unterricht“, „cool und witzig“, „fachlich kompetent“, „faire Noten“ setzte es Einser für den Pauker. So wurde Hartmut Jetter schließlich zum Toplehrer Deutschlands.

"Wir kochen alle nur mit Wasser"

Jetter, der seit 25 Jahren am Kepler-Gymnasium unterrichtet, erhielt die Nachricht gestern mitten im Unterricht, als Schulleiterin Elke Bleier-Staudt ihm die frohe Kunde überbrachte. Jetter selbst reagierte gelassen auf die Neuigkeit. Er versuche seine Arbeit nun einmal so gut wie möglich zu machen: "Wir kochen alle nur mit Wasser", so Jetter. Zu seinem Unterrichtsstil sagte der 51-Jährige: "Meine Hauptunterrichtsform ist nach wie vor der Frontalunterricht. Zwar werde bei ihm auch hin und wieder in Gruppen gearbeitet, in erster Linie gehe es ihm aber schlichtweg darum, den Schülern Erklärungen und Lösungen zu vermitteln.

Keine bessere Noten als bei anderen Lehrern

Seine Benotungen seien nicht besser als die anderer Lehrer. Im Gegenteil, manchmal erreichten Klassenarbeiten bei ihm nur einen "richtig schlechten Schnitt von 3,8". Besonders gute Noten sind also nicht sein Geheimnis. Jetter selbst erklärt sich seine Beliebtheit ganz einfach: "Ich habe Spaß an meinen Fächern, ich unterrichte gerne und bemühe mich, meine Schüler für Physik und Mathematik zu begeistern." Dabei lege Jetter auch großen Wert darauf, nicht nur bereits begabte Schüler zu fördern, sondern gerade auch jenen zu helfen, die größere Probleme mit dem Unterrichtsstoff haben.

Jetter kritisiert: zu große Klassen

Wenn Jetter die übliche Kritik an Schülern von heute hört, widerspricht er sofort: "Die Schüler sind immer noch wissbegierig und lernbereit, nur manchmal, weil sie heute mehr machen müssen, etwas kaputter als früher." Auch aus diesem Grund plädiert Deutschlands beliebtester Lehrer für kleinere Klassen. Denn bei 31 Schülern pro Klasse könne ein Lehrer gerade mal eineinhalb Minuten für jeden Schüler aufbringen.

Die Lehrer-Favoriten unserer Schüler

Doch neben Hartmut Jetter konnten noch weitere Lehrer bei spickmich.de sehr gut abschneiden. Hier finden Sie die besten Lehrer der jeweiligen Bundesländer:

Bundesland

Lehrer

Schule

Stadt

Note

Baden-Württemberg

Herr Jetter

Kepler Gymnasium

Tübingen

1,3

Bayern

Frau Vogel

Roth Gymnasium

Roth

1,3

Berlin

Frau Liebrecht

Heinrich-Hertz-Oberschule

Berlin

1,4

Brandenburg

Herr Bauch

Max-Steenbeck-Gymnasium

Cottbus

1,5

Bremen

Frau Künzel

Lloyd-Gymnasium

Bremerhaven

1,5

Hamburg

Herr Schulte

Niels-Stensen-Gymnasium

Hamburg

1,5

Hessen

Herr Moje

Heinrich-Böll-Schule

Hattersheim

1,4

Mecklenburg-Vorpommern

Herr Düsterhöft

Fridericianum

Schwerin

1,4

Niedersachsen

Herr Gerasch

Tellkampfschule

Hannover

1,4

Nordrhein-Westfalen

Herr Woeste

Theodor-Heuss-Realschule

Lüdenscheid

1,4

Rheinland-Pfalz

Herr Kunz

Europa-Gymnasium

Wörth am Rhein

1,4

Saarland

Frau Gorges-Woll

Geschwister-Scholl-Gymnasium

Lebach

1,8

Sachsen

Frau Kruschel

Anton-Philipp-Reclam-Gymnasium

Leipzig

1,4

Sachsen-Anhalt

Herr Wolf

Domgymnasium-Naumburg

Naumburg/Saale

1,9

Schleswig-Holstein

Herr Lange

Ernestinenschule zu Lübeck

Lübeck

1,5

Thüringen

Herr Hause

Gustav-Freytag-Gymnasium

Gotha

1,4

Über spickmich.de

spickmich.de ist eine interaktive Schülerzeitung. Über die Benotungsfunktion bekommen Schüler eine Stimme: spickmich-Nutzer können ihren Lehrern und Schulen online Noten geben und ihnen Zeugnisse ausstellen. Mittlerweile sind über 1,6 Millionen Schüler auf spickmich.de registriert. Allerdings ist die Internetplattform auch alles andere als unumstritten und bot in der Vergangenheit Juristen Anlass die Frage des Persönlichkeitsschutzes bei Veröffentlichungen im Internet zu diskutieren. Noch 2009 musste sich der Bundesgerichtshof (BGH) mit einem entsprechenden Fall auseinandersetzen. Eine Lehrerin hatte gegen spickmich.de geklagt. Die Kernfrage lautete damals: Ist das Persönlichkeitsrecht der Frau verletzt, weil sie in einem wenig nachprüfbaren und noch dazu anonymen Verfahren mit schlechten Zeugnissen an den Pranger gestellt werden kann? Am 23. Juni 2009 wurde die Klage endgültig vom BGH zurückgewiesen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal