Sie sind hier: Home > Eltern > Schulkind >

Bildungspolitik: Flickenteppich Bildungsrepublik

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bayern

Grundschulen

  • Vier Schuljahre gemeinsames Lernen
  • Für den Übertritt auf die weiterführende Schule ist der Notendurchschnitt ausschlaggebend
  • Bei einem Schnitt von mindestens 2,33 und einem gleichzeitigen Schnitt von mindestens 2,0 in Mathe und Deutsch kann ohne weiteres Verfahren das Gymnasium besucht werden
  • Bei einem Schnitt von mindestens 2,33 und einem schlechteren Schnitt als mindestens 2,0 in Mathe und Deutsch entscheidet der Elternwille
  • Soll trotz schlechterer Noten das Gymnasium besucht werden, muss erfolgreich ein Probeunterricht an der gewünschten Schule besucht werden
  • Für den Übertritt auf die Realschule ist ein Durchschnitt von mindestens 2,66 erforderlich. Zugleich muss der Schüler in Mathe und Deutsch mindestens einmal mit "gut" und einmal "befriedigend" bewertet sein
  • Erreicht ein Schüler den erforderlichen Notenschnitt nicht, kann auch bei der Realschule ein erfolgreicher Probeunterricht zum Besuch berechtigen

Hauptschulen

  • Klassen fünf bis neun sind Pflicht. Inzwischen gibt es an Bayrischen Hauptschulen auch einen "Mittlere-Reife-Zug", der auf zehn Schuljahre angelegt ist und den Mittleren Abschluss als Bildungsziel hat
  • Die Verteilung der Schüler auf die Züge erfolgt zur siebten Klasse
  • Abschlüsse: die neunte Klasse schließt mit dem Hauptschulabschluss ab. Für den Qualifizierten Hauptschulabschluss müssen die Schüler eine Abschlussprüfung bestehen. Geprüft wird in den Fächern Mathe und Deutsch (zentral), sowie in einem weiteren Fach, das die Schule bestimmt. Der Mittlere Schulabschluss ist durch eine zentrale Abschlussprüfung nach der zehnten Klasse zu erreichen

Realschulen

  • Klassen fünf bis zehn
  • Abschlüsse: Nach bestandener zentraler Realschul-Abschlussprüfung am Ende der zehnten Klasse erreichen die Schüler die Mittlere Reife
  • Bei sehr guten Leistungen kann sich der Besuch der gymnasialen Oberstufe anschließen

Gymnasien

  • Abitur in zwölf Schuljahren
  • Es gibt spezialisierte Gymnasien mit sprachlich-humanistischen, naturwissenschaftlich-technologischen, musischen, sowie wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Schwerpunkten
  • Traditionell Zentralabitur (schon seit dem 19. Jahrhundert)

<< Zurück zur Übersicht <<

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Unglaubliche Auswahl: Ihre Nr. 1 für Boxspringbetten

Bequeme Betten in allen Größen zu kleinen Preisen. Riesenauswahl entdecken bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal