Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schulkind >

Wer haftet?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wer haftet?

08.09.2010, 11:47 Uhr

Als Schulveranstaltungen sind Klassenfahrten von der Schülerunfallversicherung abgedeckt. Die begleitenden Lehrkräfte sind verantwortlich und können gegebenenfalls haftbar gemacht werden, wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben und Schüler dadurch zu Schaden kommen. Deshalb kann ein Lehrer einige Verhaltensweisen aufgrund dieser besonderen Verantwortung, die er hat, nicht akzeptieren. Verstößt ihr Kind massiv gegen die Regeln, trinkt zum Beispiel größere Mengen Alkohol, ist der Lehrer berechtigt, es von der Fahrt auszuschließen. Sie müssen dann die Rückführung Ihres Kindes organisieren und auch die Kosten tragen. Unter Umständen kann es erforderlich sein, dass Sie es selbst abholen.

Wenn es schon im Vorfeld der Fahrt mehrmals einschlägige Disziplin-Probleme mit ihrem Kind gab, kann der Lehrer ihm die Teilnahme an der Fahrt auch von vornherein verweigern. Dann besucht ihr Kind zwischenzeitlich den Regelunterricht in einer anderen Klasse.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal