Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schulkind >

Bildungssystem: 93 Prozent der Eltern finden das deutsche Bildungssystem ungerecht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bildungssystem  

Eltern finden das Bildungssystem ungerecht

08.09.2010, 14:51 Uhr | rw, dpa

Bildungssystem: 93 Prozent der Eltern finden das deutsche Bildungssystem ungerecht. Schulklasse und Lehrer.

Fast alle Eltern finden das bestehende System ungerecht. (Bild dpa) (Quelle: imago)

Nicht alle Menschen sind gleich. Aber zumindest die gleichen Chancen sollte jeder haben. Dass Deutschland von diesem Ziel zumindest in der Bildung noch weit entfernt ist, zeigt eine aktuelle repräsentative Studie des Meinungsforschungsinstituts Emnid. Nicht einmal einer von zehn Befragten war der Meinung in deutschen Schulen hätte jeder Schüler die gleichen Bildungschancen. Die sonst so oft kritisierten Lehrer stehen in der Anerkennung der Eltern dagegen deutlich höher im Kurs. Aber wie gehen Eltern mit der empfundenen Ungerechtigkeit des deutschen Bildungssystems um?

Kinder nach ihren individuellen Stärkern fördern

Eine überragende Mehrheit der Eltern hält das deutsche Bildungssystem für ungerecht: Nur sieben Prozent sehen gleiche Bildungschancen für alle und die Förderung schwacher Schüler schon "sehr stark" verwirklicht. Das ergab die Umfrage, die im Auftrag des Spielwaren- und Bekleidungsherstellers JAKO-O durchgeführt wurde. Die Meinungsforscher haben dafür bundesweit 3000 Eltern mit Kindern zwischen drei und 16 Jahren befragt. Als wichtigste Verbesserung wünschen sich 97 Prozent einen Unterricht, der ihre Kinder stärker nach deren individuellen Stärken und Schwächen fördert. Klassische reformpädagogische Instrumente wie die Abschaffung von Noten und Hausaufgaben halten hingegen nur 23 beziehungsweise 13 Prozent der Eltern für sinnvoll.

Der eigenen Verantwortung bewusst

Die Reaktion vieler Eltern auf die Schwäche des Bildungssystems heißt "Eigeninitiative". Sie sehen sich selbst in der Pflicht, ihr Kind nach Kräften zu unterstützen. So glauben neun von zehn Eltern, dass der Schulerfolg ihres Sprösslings auch von ihrer eigenen Unterstützung abhängt. Noch mehr, nämlich 94 Prozent, fühlen sich laut Emnid-Studie sogar "verpflichtet", sich um die Schulleistungen der Kinder zu kümmern.

Zu Eigenleistung sind die meisten Eltern also offenbar bereit. Aber auch an die Schule haben sie ganz bestimmte Anforderungen. Ungefähr 80 Prozent erwarten vor allem, dass in der Schule eine fundierte Allgemeinbildung vermittelt wird. Knapp die Hälfte der befragten Eltern (48 Prozent) äußerte den Wunsch, der behandelte Unterrichtsstoff solle sich stärker an den Anforderungen des Arbeitsmarktes orientieren.

Lehrer besser als ihr Ruf

Überraschend gut bewerten die meisten Eltern die Leistungen der Lehrer. Über deren angebliche Unfähigkeit sind immerhin schon eine Vielzahl einschlägiger Bücher und Leitartikel erschienen. Die Ergebnisse der repräsentativen Emnid-Umfrage lässt nun aber vermuten, dass deutsche Lehrer doch besser sind als ihr Ruf. So sind drei Viertel der Befragten der Ansicht, dass die Pädagogen ihre Kinder gerecht behandeln. Etwa 70 Prozent halten die Lehrkräfte für engagiert. Vom vielzitierten faulen, ungerechten Pauker, der immer nur Ferien machen will und seine Schüler nach persönlicher Vorliebe bewertet, kann also keine Rede sein.

Promis zum Bildungssystem

Die Ungerechtigkeit liegt nach Meinung der Eltern also eher im System und nicht in den darin handelnden Akteuren begründet. Die Zersplitterung des Schul- und Bildungssystems, die frühe Aufteilung und vor allem der noch immer immens starke Zusammenhang zwischen Bildungshintergrund der Eltern und den Bildungschancen ihrer Kinder: all das sind Systemprobleme, auf die die Politik bislang noch zu wenig reagiert hat. Auch einige Prominente und andere Personen des öffentlichen Lebens haben sich Gedanken über das deutsche Bildungssystem gemacht und kommen zum Teil zu sehr unterschiedlichen Bewertungen. Eines vorweg: So richtig zufrieden ist keiner.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Welche Schulnote würden Sie dem deutschen Schulsystem geben?
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal