Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schulkind >

Nicht ganz dicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nicht ganz dicht

Mit einer feinen Nadel sticht man in den unteren Bereich einer Plastikflasche einige Löcher, füllt die Flasche mit Wasser auf und verschließt sie schnell. Der Wasserdruck im Innern sorgt dafür, dass kein Wasser durch die Löcher tropft. Mit der so präparierten Flasche geht man zu einem Lehrer und bittet ihn um Hilfe, weil man die Flasche einfach nicht aufbekommt. Wenn der den Verschluss nun öffnet, strömt ihm durch die Nadellöcher der Flascheninhalt auf die Hose.

Risiko: Fast jedes Opfer wird sich kurz ärgern - das ist ja schließlich auch Sinn der Sache. Aber es gibt natürlich auch Lehrer, die sich in einen solchen Ärger hineinsteigern und dann mit Strafarbeiten reagieren. Wichtig ist, dass in der Flasche tatsächlich klares Wasser ist, damit die Kleidung des Lehrers nicht beschmutzt oder gar beschädigt wird.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal