Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schulkind >

Terrorismus: Eltern organisieren Wachdienst

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Terrorgefahr: Eltern organisieren Wachdienst

24.11.2010, 15:37 Uhr | dpa

Nach den Warnungen vor islamistischen Terroristen haben besorgte Eltern an einer deutsch-amerikanischen Schule in Berlin einen freiwilligen Wachdienst organisiert. Seit Anfang der Woche beobachten sie von morgens bis nachmittags den Pausenhof und die Eingänge der renommierten John-F.-Kennedy-Schule in Zehlendorf. Die Schulleitung bestätigte einen entsprechenden Bericht der "Financial Times Deutschland".

Die Eltern wechseln sich im Wachdienst ab und tragen eine Armbinde. Der geschäftsführende Schulleiter Reinhard Roth versicherte, von einer "Bürgerwehr" könne nicht die Rede sein. An der Schule werden mehr als 1700 Schüler unterrichtet.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal