Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schulkind >

Weihnachtsferien: Eigenmächtiges Verlängern der Schulferien kann teuer werden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weihnachtsferien  

Skifahren statt Schule? Das kann teuer werden

14.12.2011, 11:37 Uhr | dapd

Weihnachtsferien: Eigenmächtiges Verlängern der Schulferien kann teuer werden. Die Weihnachtsferien eigenmächtig zu verlängern, kann teuer werden. (Bild: imago)

Die Weihnachtsferien eigenmächtig zu verlängern, kann teuer werden. (Bild: imago) (Quelle: imago)

In wenigen Tagen beginnen die Weihnachtsferien. Und für viele Familien fällt spätestens nach den Feiertagen der Startschuss für den Skiurlaub. Ob Alpen oder Erzgebirge: Die Skigebiete verlangen zur Hochsaison während der Schulferien deutliche Aufschläge. Viele sparsame Eltern kommen da auf die Idee, den Familienurlaub einfach ein, zwei oder auch drei Tage in die Schulzeit hineinzulegen, um so eine Menge Geld zu sparen. Eine Entschuldigung für die Fehltage ist schließlich schnell geschrieben. Während die meisten Schüler dann schon wieder die Schulbank drücken, düsen andere gemeinsam mit Mama und Papa noch die schwarze Piste hinab. Doch die Flunker-Ferien können teuer werden.

Eigenmächtig verlängerte Weihnachtsferien können teuer werden

Nach den Worten von Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des Verbands Bildung und Erziehung (VBE), ist "schummelfrei" in den vergangenen Jahren fast schon eine Art Volkssport geworden. "Das Problem hat eher zugenommen", sagt er. Was für viele Eltern eine Lappalie ist und harmlos klingt, kann jede Menge Ärger nach sich ziehen - und richtig teuer werden. 2008 hatte die Polizei in einer aufsehenerregenden Aktion am Nürnberger Flughafen etwa 100 Familien abgepasst, die gerade aus dem Urlaub kamen und die Schulferien "hinausgeschoben" hatten - teilweise um bis zu zehn Tage. Die Ertappten wurden zum Teil mit mehr als 1000 Euro Bußgeld zur Kasse gebeten.

Schulen und Lehrer sind inzwischen sensibilisiert

Auch die Bezirksregierungen in Nordrhein-Westfalen, kassierten im Sommer dieses Jahres schon so manche Väter und Mütter konsequent ab, wie das Düsseldorfer Schulministerium berichtete. Viele Lehrer schauen jetzt genauer hin und ziehen notfalls die Reißleine. "Die Schulen sind zunehmend sensibel", sagt Beckmann. Obwohl der Verwaltungsaufwand groß sei, achteten immer mehr Lehrer darauf, dass die Klassen rund um die Ferien auch vollzählig sind. In Deutschland besteht Schulpflicht und die Lehrer sind angehalten, gerade in den Tagen vor und nach den Ferien, mit Beurlaubungen sparsam umzugehen. Nur in begründeten Ausnahmefällen wie runden Geburtstagen von Großeltern oder Todesfällen gibt es frei. Werden die Kinder krank, wird häufig ein ärztliches Attest verlangt.

Es drohen bis zu 1500 Euro Strafe

Eigenmächtiges Freinehmen in den Tagen vor und nach den Ferien kann mit einem Ordnungsgeld geahndet werden. Je nach Bundesland macht die mögliche Strafe mehrere hundert Euro pro Kind aus, in Rheinland-Pfalz schlimmstenfalls bis zu 1500 Euro pro Fall, wie Bildungsministeriumssprecher Wolf-Jürgen Karle erläutert. In Bayern sehe das Schulgesetz nach Angaben des Kultusministeriums bis zu 1000 Euro Geldstrafe vor. Es könne nicht sein, dass Eltern auf der einen Seite Unterrichtsaufall beklagen, andererseits aber ihren Kindern ein schlechtes Vorbild seien, sagt Ministeriumssprecher Ludwig Unger.

Kämen Schulen einer Mogelei auf die Schliche, werde in der Regel nicht gleich ein Bußgeld verhängt, betont Karle. Normalerweise würden Eltern und Kind erst einmal verwarnt, eventuell gebe es einen Eintrag ins Zeugnis. Erst im Wiederholungsfall alarmiere der Rektor die Schul- und Ordnungsämter. Dann erst würden Bußgelder verhängt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Haben Sie schon einmal eigenmächtig die Ferien Ihrer Kinder verlängert?
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal