Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schulkind >

Was Eltern für den Schulstart bezahlen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Was Eltern für den Schulstart hinblättern

16.08.2011, 15:39 Uhr | dapd

Was Eltern für den Schulstart bezahlen. Auch für Eltern kommt es immer mehr auf die richtige Marke an. (Foto: imago)

Auch für Eltern kommt es immer mehr auf die richtige Marke an. (Foto: imago)

Ranzen, Schultüte, Füller und Zeichenblock: Die Liste der benötigten Produkte für einen gelungenen Schulstart ist lang. Für Eltern wird die Einschulung immer teurer und das zeigen auch die neuesten Zahlen, die eine Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) ermittelt hat.

215 Euro für die Grundaustattung

Für die Ausstattung von ABC-Schützen geben Eltern in diesem Jahr durchschnittlich 215 Euro aus - das sind 30 Euro und damit 16 Prozent mehr als im Vorjahr, so die GfK. Die höheren Ausgaben sind auch der Tatsache geschuldet, dass Eltern mehr Wert auf die "richtige" Marke legen.

Auch Eltern achten auf die Marke

Die Mehrheit der Eltern scheint Wert auf die teureren Markenprodukte zu legen. So vertreten nach Angaben der GfK 74 Prozent der Eltern die Meinung, beim Kauf eines Schulranzens sei die Marke besonders wichtig. Beim Füllfederhalter entscheiden sich 72 Prozent für einen namhaften Hersteller. An letzter Stelle folgen Malblöcke - immerhin 19 Prozent der Eltern sind der Ansicht, dass nur Markenblöcke etwas taugen. Die Bereitschaft der Eltern, Schulprodukte auch im Internet zu bestellen, nimmt der GfK zufolge nur bei Stiften und Schulranzen zu. Im Jahr 2010 wurden mit Schulbedarf 469 Millionen Euro umgesetzt.

Es besteht Einsparpotenzial

Doch es ist nicht unbedingt notwendig, so viel Geld auszugeben. Hier erfahren Sie, an welchen Stellen Einsparpotenzial besteht.

Für finanziell benachteiligte Eltern, die den Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen, besteht darüber hinaus seit dem 1. Januar 2011 die Möglichkeit, für jedes anspruchsberechtigte Kind das Bildungs- und Teilhabepaket zu beantragen. Darin sind unter anderem 100 Euro jährlich für den Schulbedarf vorgesehen - 70 Euro für den Schulanfang, die restlichen 30 Euro zum zweiten Halbjahr.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal