Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schulkind >

Bildungspaket: So wird es genutzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wofür das Bildungspaket genutzt wird

18.08.2011, 15:49 Uhr | dpa

Bildungspaket: So wird es genutzt. Für Nachhilfe wird das Bildungspaket bisher kaum genutzt. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Für Nachhilfe wird das Bildungspaket bisher kaum genutzt. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Seit April 2011 gibt es das Bildungspaket der Bundesregierung, das im Zuge der Hartz-IV-Reform eingeführt wurde. Das Bildungspaket unterstützt gezielt 2,5 Millionen bedürftige Kinder aus Hartz-IV-Familien, von Geringverdienern und Wohngeldempfängern, um ihnen bessere Lebens- und Entwicklungschancen zu bieten und um Benachteiligungen zu verhindern. Fast fünf Monate nach der Einführung des Bildungspakets: Wofür wird es eigentlich genutzt? Neue Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) geben darüber Aufschluss.

Das Bildungspaket wird vor allem für Klassenfahrten genutzt

Hartz-IV-Familien nutzen das Bildungspaket der Bundesregierung in erster Linie zur Finanzierung von Klassenfahrten ihrer Kinder. Allein im Juli wurden mehr als 75 Prozent der beantragten Gelder für diesen Zweck ausgegeben, wie aus Zahlen der Bundesagentur für Arbeit hervorgeht. Aussagen dazu, wie stark Kinder von dem Bildungspaket bisher profitiert haben, trifft diese Statistik nicht.

Interesse am Bildungspaket steigt

Insgesamt wurden im Juli 36,742 Millionen Euro im Zusammenhang mit dem Bildungspaket ausgezahlt. Dies sind 21 Prozent mehr als im Juni. Die Zahlen zeigten, dass Hartz IV-Empfänger die Leistungen aus dem Bildungspaket verstärkt in Anspruch nehmen, betont die Bundesagentur.

Wofür wird das Bildungspaket sonst noch genutzt

Der zweitwichtigste Posten in der Juli-Bilanz sind die Ausgaben für Mittagsverpflegung. Sie lagen nach BA-Angaben bei 3,604 Millionen - und damit rund 74 Prozent höher als im Juni. Vergleichsweise gering sind hingegen die Ausgaben für Schüler-Nachhilfe und Vereinsbeiträge für Kinder aus Hartz-IV-Familien. Für Nachhilfe seien im Juli 625.800 Euro beantragt worden, für Vereinsbeiträge, Musikstunden und andere Freizeitaktivitäten 1,79 Millionen Euro.

Fakten zum Bildungspaket

Anspruch auf die Bildungshilfen haben rund 2,5 Millionen bedürftige Kinder aus ärmeren Familien. Sie haben Anspruch auf ein warmes Mittagessen in Schule oder Kita. Allerdings müssen die Eltern einen Euro dazugeben. Für eintägige Klassenfahrten oder Wandertage gibt es pro Schuljahr 30 Euro Zuschuss. Zehn Euro im Monat stehen für Mitgliedschaften in Sportvereinen zur Verfügung. Bei Bedarf bekommen die Kinder auch Nachhilfeunterricht bezahlt. Wie bisher gibt es 100 Euro pro Schuljahr für Schulsachen.

Hier finden Sie die wichtigsten Fakten rund um das Bildungspaket der Bundesregierung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal