Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schulkind >

Gute Bildung als Garant für erfolgreiche Karriere

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gute Bildung gilt als Garant für erfolgreiche Karriere

11.10.2011, 17:29 Uhr | dapd

Gute Bildung als Garant für erfolgreiche Karriere. Ein breites Wissen ist Eltern für ihre Kinder am wichtigsten. (Quelle: imago)

Ein breites Wissen ist Eltern für ihre Kinder am wichtigsten. (Quelle: imago)

Gute Bildung ist für viele Eltern ein Garant für eine erfolgreiche Karriere ihrer Kinder. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie zu Bildungsambitionen und Erziehungszielen von Eltern in Deutschland. 94 Prozent der befragten Eltern gaben an, mit guter Bildung zugleich bessere Chancen im Beruf zu verbinden. 83 Prozent sahen in guter Bildung zudem die Voraussetzung für berufliche Aufstiegschancen. Zehn Prozent der Eltern befanden, dass gute Bildung überschätzt werde.

Sprachliche Ausdrucksfähigkeit sei unabdingbar

Auf die Frage, was für sie elementarer Bestandteil guter Bildung sei, gaben 76 Prozent der Eltern ein breites Wissen an. Eine gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit fanden 70 Prozent unabdingbar, 52 Prozent das Wissen über tagesaktuelles Geschehen. Kenntnisse in Naturwissenschaften, Politik, Kultur, Geschichte und Wirtschaft wurden hinten angestellt.

Das Spielen eines Musikinstrumentes gehört für jedes zweite Elternteil der Studie zufolge ebenso wenig zu einer guten Bildung, wie handwerkliches Geschick und die Beschäftigung mit religiösen Fragen. Der sichere Umgang mit Computern hat für Eltern aus sozial schwachen Schichten einen sehr viel größeren Stellenwert als bei Eltern aus mittleren oder höheren sozialen Schichten.

Eltern-Service 
Nützliche Tools für Eltern

Unsere kostenlosen Rechner, Kalender und Checklisten erleichtern Ihren... mehr

Große Unterschiede zwischen den Sozialschichten

Große Unterschiede gab es auch in der Beurteilung von Fremdsprachenkenntnissen, guter Geschichtskenntnisse und dem sinnvollen Umgang mit den Medien. Deren Bedeutung schätzten Eltern aus sozial schwächeren Schichten unterdurchschnittlich und Eltern aus höheren sozialen Schichten überdurchschnittlich hoch ein.

Türkischstämmige Eltern helfen ihren Kinder mehr

Türkischstämmige Eltern helfen ihren Kindern bei den Schulaufgaben häufiger als deutsche Väter und Mütter. Demnach gaben 64 Prozent der aus der Türkei stammenden Eltern an, ihren Kindern häufig oder gelegentlich bei den Hausaufgaben zu helfen. Unter allen 1256 befragten Eltern lag dieser Wert nur bei 56 Prozent.

Türkische Eltern empfanden Mithilfe schwieriger

Dabei fällt vielen türkischstämmigen Eltern die Mithilfe bei den Hausaufgaben deutlich schwerer als den deutschen Eltern. 48 Prozent der Eltern mit Migrationshintergrund gaben der Studie zufolge an, dass ihnen die Unterstützung schwer bis sehr schwer falle. Unter allen befragten Eltern empfanden das nur 35 Prozent so.

Optimismus nicht nur eine Frage der Herkunft

Ob Eltern optimistisch in die Zukunft ihrer Kinder sehen, hängt nicht nur von ihrer Herkunft, sondern auch von ihrem sozialen Stand ab. Nur 38 Prozent aller befragten Eltern aus sozial schwächeren Schichten glaubten laut Studie daran, dass es ihrem Kind später einmal besser gehen werde als ihnen. Die Eltern aus höheren sozialen Schichten waren sich des Erfolges ihrer Kinder hingegen sicher.

Die Studie, die von der Vodafone Stiftung in Auftrag gegeben wurde, zeigt auch, dass Eltern in Deutschland ehrgeizig sind. So wünschten sich 66 Prozent, dass ihr Kind das Abitur macht, nur drei Prozent gaben den Hauptschulabschluss als Ziel an. Der Erziehungswissenschaftler Klaus Hurrelmann sagte: "Wir sehen an der Studie, dass die Eltern die alles entscheidenden Motivatoren der Kinder sind. Da können Schulen kaum noch etwas korrigieren." Die sozialen Ungleichheiten im Bildungssystem entstünden durch unterschiedliche Elternhäuser, sagte Hurrelmann. Deshalb müsse man in Zukunft Bildungs- stärker an die Familienpolitik knüpfen.

Eltern-Newsletter 
Rat und Infos für Eltern

Kostenloser Eltern-Newsletter: der ideale Ratgeber für Sie! Abonnieren

Das gehört unbedingt zu einer guten Bildung

Von den befragten Eltern mit Kindern im Alter von drei bis 18 Jahren sagten:

Breites Wissen76%
Gute sprachliche Ausdrucksform 70 %
Über das aktuelle Geschehen informiert sein 52%
Fremdsprachen beherrschen50%
Gute Manieren50%
Guter Umgang mit Computern 48%
Großes berufliches Fachwissen45%
Sinnvoller Umgang mit Medien41%
Viel lesen38%
Hochdeutsch sprechen30%


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal