Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schulkind >

Früherziehung in Kita

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kita - "Musikalische Früherziehung klingt halt viel besser als Singen"

20.10.2011, 17:06 Uhr | Spiegel Online

Früherziehung in Kita. Immer öfter fragen Eltern, ob ihr Kind hochbegabt sei. (Quelle: imago)

Immer öfter fragen Eltern, ob ihr Kind hochbegabt sei. (Quelle: imago)

Mitarbeiterin im Leitungsteam einer Kindertagestätte, Hamburg

Wir müssen uns immer wieder gegenüber überambitionierten Eltern rechtfertigen. Die beschweren sich nach Hospitationen, weil das, was sie gesehen haben, nicht genug nach Lernen aussieht. Manche sagen: "In der Vorschule gibt es zu wenig Hausaufgaben." Ein Vater hat gemeckert, weil Ausflüge auf Spielplätze und nicht in Parks oder ins Planetarium gingen. Dabei ist es viel wichtiger, dass Kinder erst mal ihren Stadtteil kennenlernen.

Eltern wollen von Anfang an nur Bildung

Freies Spiel mögen viele Eltern gar nicht. Aber Sachen wie Herumtollen, Rennen, Springen und auch mal Hinfliegen sind enorm wichtig für die Entwicklung von Kindern. Die Eltern sagen nur: "In der Zeit könnte man Zahlen oder Englisch lernen." Die wollen Bildung von Anfang an und verkennen, dass Spielen Lernen ist.

Selbst Eltern, die Krippenkinder anmelden, fragen oft: Wie oft findet Vorschule in der Woche statt? Wie viele Kinder sind in der Vorschulklasse? Welche Fächer werden angeboten? Bei Anmeldungen kommen auch regelmäßig Fragen nach Angeboten. Wenn ich dann den normalen Kita-Alltag mit Spielen, Essen und Basteln schildere, fragen die nach Fremdsprachenangeboten und Lesenlernen.

Überforderung ist auch ein Riesenthema. Nicht jedes Kind muss mit anderthalb schon trocken sein und mit zwei stundenlang stillsitzen und zuhören können. Aber Eltern monieren häufig, dass die Kinder gewisse Dinge - mit der Schere eine gerade Linie schneiden oder Schuhe zubinden - noch nicht können. Die Eltern vergessen, dass die Kinder Zeit haben, das zu lernen, bis sie sechs sind.

Natürlich passen wir unser Angebot an, weil es gefordert wird. Selbst bei Null- bis Dreijährigen werden dann englische Wörter benutzt, weil die Eltern das wollen. Und wir bieten "musikalische Früherziehung" an. Das klingt halt besser als wenn man sagt, wir haben heute in der Kita gesungen.

Ist mein Kind hochbegabt?

Wie viele Eltern Leistung und Bildung über alles stellen, zeigt sich auch daran, dass wir immer häufiger gefragt werden, ob ein Kind hochbegabt ist. Das ist so gut wie nie der Fall. Viele Eltern bezweifeln das Testergebnis und suchen Ausflüchte: Das Kind kannte die Erzieherin nicht, es hatte an dem Tag schlecht geschlafen. Manche gehen zu einem Kinderarzt und lassen einen neuen Test machen.

Die Eltern begreifen nicht, was sie mit diesem Druck anrichten. Manchmal fragen sie, warum ihr Kind nachts einnässt. Wenn ich nachhake, kommt heraus, dass sie mit dem Kind den ganzen Tag auf Achse waren - vom Spanischkurs zum Fußball und abends noch das Lernprogramm auf dem Computer. Die Kinder sind dann einfach gestresst, todmüde und in der Kita zu nichts mehr zu gebrauchen.

Das Schlimme ist, dass trotz vermehrter Angebote in Kitas die Zahl an Verordnungen für Therapien wie Ergotherapie oder Logopädie stark steigt. Das hat auch damit zu tun, dass Eltern sofort intervenieren, wenn sie ein vermeintliches Defizit feststellen. Die wollen Rückstände wegtherapieren lassen, damit ihr Kind ja nicht den Anschluss verliert.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal