Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schulkind >

Deutscher Lehrerpreis 2011: unsere engagiertesten Lehrer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutscher Lehrerpreis: Das sind unsere engagiertesten Pädagogen

01.12.2011, 16:38 Uhr | ots

Deutscher Lehrerpreis 2011: unsere engagiertesten Lehrer. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Beate gratulieren Preisträger Tobias Führmann. (Quelle: Deutscher Lehrerpreis)

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Beate gratulieren Preisträger Tobias Führmann. (Quelle: Deutscher Lehrerpreis)

Die Gewinner des bundesweiten Wettbewerbs "Deutscher Lehrerpreis - Unterricht innovativ 2011" stehen fest. Insgesamt 16 Lehrerinnen und Lehrer sowie sechs Pädagogen-Teams wurden am 1.12. in Berlin im Beisein von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel für ihr herausragendes pädagogisches Engagement ausgezeichnet. Rund 2.200 Schüler und Lehrkräfte hatten sich am diesjährigen Wettbewerb beteiligt. In unserer Foto-Show finden Sie die gekürten Pädagogen.

Von Schülern ausgezeichnet

In der Kategorie "Schüler zeichnen Lehrer aus", der ersten von zwei Wettbewerbs-Kategorien, haben Schüler der diesjährigen Abschlussklassen besonders engagierte Lehrkräfte nominiert. Jeweils drei Auszeichnungen wurden nach Bayern, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Hessen vergeben. Zwei Trophäen gehen nach Schleswig-Holstein und jeweils eine nach Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Thüringen.

Angela Merkel: "Wir brauchen Lehrer und Lehrerinnen mit Leidenschaft"

Im Rahmen der Preisverleihung in Berlin gratulierte Bundeskanzlerin Merkel allen Preisträgern und hob dabei die gesellschaftliche Verantwortung von Lehrern in Deutschland hervor: "Die Wertschätzung für den Lehrerberuf wächst. Wir brauchen Lehrer und Lehrerinnen mit Leidenschaft. Sie entscheiden mit über das Leben eines Menschen."

Eltern 
Digitale Schulstunde

Auf der CeBIT in Hannover wurde ein digitales Klassenzimmer aufgebaut. zum Video

Der Präsident der Deutschen Kultusministerkonferenz und Niedersächsische Kultusminister Bernd Althusmann würdigte das Engagement der Lehrkräfte um einen guten Unterricht: "Die hervorragende Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer ist entscheidend für den Lernerfolg unserer Schülerinnen und Schüler. Diese tägliche Arbeit verdient hohen Respekt. Ihre Motivation, Innovationsfreude und Kompetenz ermöglichen den Kindern und Jugendlichen ein erfolgreiches und möglichst selbstständiges Lernen in unseren Schulen."

"Innovative Unterrichtskonzepte": Erster Preis geht an Integrationsprojekt

In der zweiten Kategorie des Wettbewerbs, "Innovative Unterrichtskonzepte", hatten zahlreiche Lehrer-Teams innovative, fächerübergreifende Unterrichtsprojekte eingereicht. Aus der Vielzahl von Einreichungen hat die Jury in diesem Jahr neben drei Haupt- auch drei Sonderpreise vergeben. Den mit 5000 Euro dotierten ersten Preis erhielt ein vierköpfiges Pädagogen-Team der Philipp-Reis-Hauptschule aus dem hessischen Gelnhausen. Im Rahmen ihres Projektes "Interkulturelle Berufsorientierung" kooperierten die Lehrerinnen und Lehrer mit weiteren, auch außerschulischen Projektpartnern für eine vertiefte Berufsorientierung für Schüler mit Migrationshintergrund aus den Klassenstufen acht bis zehn. Zentrales Element war dabei die umfassende Einbeziehung der Eltern in das Projekt sowie die Integration der Familien in das schulische und berufliche Leben in Gelnhausen.

Zur Auszeichnung der einzelnen Projekte erklärt Heinz-Peter Meidinger, Bundesvorsitzender des Deutschen Philologenverbandes: "Zusammenarbeit im Team und Einbeziehung fachübergreifender Aspekte, darauf achten wir bei der Auswahl preiswürdiger Projekte besonders. Der Lehrer als Einzelkämpfer ist heute nicht mehr gefragt."

Es geht um das Zusammenwirken von Schule, Schülern und Eltern

Der mit 3000 Euro dotierte zweite Preis ging an das Kollegium des Gymnasiums Reutershagen in Rostock. Im Rahmen des Projektes "Gelebte Bildung in nachhaltiger Entwicklung" werden Schülern der Jahrgangsstufen sieben bis zehn in vier Modulen praxisrelevante Lerninhalte vermittelt, die des Mitwirkens im heimatlichen Umfeld der Kinder und Jugendlichen bieten sollen. Ziel des Projektes ist die Ausprägung von Gestaltungskompetenz bei den Schülern.

Zur Bedeutung des Wettbewerbs sagt Thomas Ellerbeck, Vorsitzender des Beirats der Vodafone Stiftung Deutschland: "Der 'Deutsche Lehrerpreis' ist Ausdruck der Wertschätzung für Lehrerinnen und Lehrer in unserem Land und ein Beitrag für ein funktionierendes Zusammenwirken von Schule, Schülerschaft und Elternhaus. Damit schaffen wir das Fundament für die Bildung von jungen Menschen aus allen sozialen Schichten. Denn die Talente eines jeden Einzelnen sind der wichtigste Rohstoff, den wir in unserem Land haben. Diese Talente müssen wir entdecken und zur vollen Entfaltung bringen - unabhängig von ihrer Herkunft."

"Technik macht Schule" und weitere Auszeichnungen

Ganz im Zeichen beruflicher Praxis steht das Projekt "Technik macht Schule" des Heinrich-von-Kleist-Gymnasiums Bochum, das den mit 2000 Euro dotierten dritten Preis erhielt. Ein Team aus 13 Lehrerinnen und Lehrern hat einen regionalen Verbund aus acht beteiligten Schulen an drei verschiedenen Standorten ins Leben gerufen, in dem mehr als 700 Schüler der gymnasialen Oberstufe realitätsnahen Technikunterricht vermittelt bekommen. Gemeinsam mit beteiligten Unternehmen und Hochschulen soll so das Interesse für technische Berufe geweckt und vorhandene Talente gefördert werden.

Zusätzlich zeichnete die Jury drei weitere Projekte mit Sonderpreisen aus - jeweils dotiert mit 1000 Euro. Diese gingen an die Eugen-Kaiser-Berufsschule im hessischen Hanau (Projekt "Backhausprojekt"), an das Fürther Heinrich-Schliemann-Gymnasium (Projekt "Todesfuge Klassenübergreifend") sowie an die Anne-Frank-Hauptschule im niedersächsischen Molbergen (Projekt "Molberger Meilen"). Über die Gewinner entscheidet eine Jury.

Neben den Initiatoren Vodafone Stiftung Deutschland und Deutscher Philologenverband (DPhV) wird der seit 2009 jährlich vergebene "Deutsche Lehrerpreis - Unterricht innovativ" in diesem Jahr erstmals auch von der Heraeus Bildungsstiftung getragen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal