Sie sind hier: Home > Eltern > Schulkind >

Weniger Schüler in der EU lernen Deutsch als Fremdsprache

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weniger Schüler in der EU lernen Deutsch als Fremdsprache

16.12.2011, 13:08 Uhr | dapd

Weniger Schüler in der EU lernen Deutsch als Fremdsprache. Deutsch als Fremdsprache steht bei immer weniger Schülern in der EU auf dem Stundenplan. (Quelle: imago)

Deutsch als Fremdsprache steht bei immer weniger Schülern in der EU auf dem Stundenplan. (Quelle: imago)

In den meisten Ländern der Europäischen Union ist zwischen 2005 und 2010 der Anteil der Schüler, die Deutsch als Fremdsprache lernen, gesunken. Allein in den Niederlanden fiel der Anteil der Deutsch-Schüler in diesem Zeitraum von 86 Prozent auf 44 Prozent, wie das Statistische Bundesamt unter Hinweis auf Eurostat-Daten mitteilte. Die Quote unter den Schülern in Dänemark fiel von 50 Prozent auf 35 Prozent, in Finnland von 38 Prozent auf 26 Prozent.

Deutsch auf dem Stundenplan

Die Ausnahme bildet Luxemburg: Dort stand 2010 Deutsch für alle Schüler auf dem Stundenplan. In vier mittel- und osteuropäischen EU-Ländern lernte im Jahr 2010 mehr als jeder Zweite Deutsch in der Schule. Dazu zählten Slowenien, die Slowakei, die Tschechische Republik und Polen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal