Sie sind hier: Home > Eltern > Schulkind >

Ein bisschen Angst schadet nicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ein bisschen Angst schadet nicht

13.06.2012, 18:39 Uhr

Die Kinder sollten wissen, dass ein wenig Angst gar nicht schadet. Der Begriff ist zwar negativ besetzt, doch Angst hat auch eine positive Funktion - sie macht uns aufmerksamer, konzentrierter und leistungsfähiger.

Als Beispiel: Wer völlig sorglos mit dem Fahrrad durch den Verkehr fährt, lebt eindeutig gefährlicher. Ein gewisses Maß an Angst ist also notwendig, um die Sinne zu schärfen. Das gilt aber nicht mehr, wenn die Angst zu groß wird. Dann reagiert man oft hektisch. Gleiches gilt für Klausuren in der Schule: Wer zu sorglos in einen Test geht, neigt zu Leichtsinnsfehlern und wer überängstlich dabei ist, gerät schnell in Panik, worunter die Konzentration ebenfalls leidet.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
An Land gespült 
Mysteriöser Riesen-Kadaver gibt Rätsel auf

Das Video des ungewöhnlichen Fundes verbreitet sich gerade im Netz. Video


Shopping
Shopping
MADELEINE "Last Chance Sale" - bis zu 70 % Rabatt

Luxuriöse Mode zu Traumpreisen - nur bis zum 06.03.17. Shoppen Sie jetzt auf madeleine.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal