Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schulkind >

Verbote: das richtige Maß finden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verbote: das richtige Maß finden

Zu viel verbieten fördert den Grenzdruck, zu viel erlauben wirkt wie Gleichgültigkeit. Es gibt Dinge, die sollten Sie entscheiden, es gibt andere, über die kann das Kind allein bestimmen. Typische Beispiele sind auf der einen Seite die Nutzung der Medien, auf der anderen Seite das Taschengeld oder die Wahl der Freunde. Vieles kann man auch gemeinsam besprechen, wie zum Beispiel die Frage, wohin der nächste Urlaub gehen soll oder welches Haustier für die Familie in Frage kommt. So spürt das Kind, dass es ernst genommen wird.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schockmoment übe den Wolken 
Spektakuläre Aufnahmen: Blitz schlägt in Flugzeug ein

Passiert ist zum Glück nichts ernsthaftes. Solche Fälle sind äußerst selten. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal