Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schulkind >

Chancenspiegel 2013: Bundesländer im Vergleich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Chancenspiegel  

Wo in Deutschland Schüler die besten Chancen haben

24.06.2013, 14:12 Uhr | dpa

Chancenspiegel 2013: Bundesländer im Vergleich. Chancenspiegel 2013: Nirgendwo erreichen so viele Schüler die Hochschulreife wie in Nordrhein-Westfalen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Nirgendwo erreichen so viele Schüler die Hochschulreife wie in Nordrhein-Westfalen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

In deutschen Schulen mangelt es weiterhin an Chancengerechtigkeit. Noch immer werde der Schulerfolg eines Kindes wesentlich von der sozialen Herkunft und der Vorbildung seiner Eltern geprägt, heißt es in dem zweiten Chancenspiegel über die Leistungen und Schwächen der Schulsysteme in den 16 Bundesländern, den die Bertelsmann Stiftung vorlegte.

"Kein Land ist überall spitze oder überall Schlusslicht", sagt Schulforscher Wilfried Bos von der Technischen Universität Dortmund. "Die Bundesländer haben jeweils Stärken und Schwächen, alle haben Nachholbedarf."

Länder im Vergleich: Hier gibt es die meisten Schulabbrecher

Einige Beispiele aus der Studie verdeutlichen das Ausmaß der Unterschiede: So ist in Mecklenburg-Vorpommern der Anteil der Schulabbrecher mit 13,3 Prozent fast dreimal so hoch wie im Saarland (4,8 Prozent). In Sachsen ist der Leistungsabstand zwischen Schülern oberer und unterer Sozialschichten nur etwa halb so groß wie in Bayern. Starke Unterschiede gibt es auch beim Hochschulzugang: In Nordrhein-Westfalen erreichen 59,1 Prozent die Berechtigung zu studieren, in Sachsen-Anhalt nicht einmal 37 Prozent.

Die Tabelle zeigt, wie viele der jungen Erwachsenen die Hochschulreife erreichen sowie den Anteil der Schulabgänger ohne Schulabschluss:

Bundesland

Hochschulreife

Schulabbrecher

Baden-Württemberg

57 Prozent

5,1 Prozent

Bayern

41,2 Prozent

5,2 Prozent

Berlin

49,9 Prozent

9,7 Prozent

Brandenburg

46,6 Prozent

8,6 Prozent

Bremen

54,1 Prozent

8,0 Prozent

Hamburg

58,8 Prozent

6,9 Prozent

Hessen

55,4 Prozent

5,5 Prozent

Mecklenburg-Vorpommern

38,3 Prozent

13,3 Prozent

Niedersachsen

47,5 Prozent

5,8 Prozent

Nordrhein-Westfalen

59,1 Prozent

5,7 Prozent

Rheinland-Pfalz

49,8 Prozent

5,8 Prozent

Sachsen

40,6 Prozent

9,3 Prozent

Sachsen-Anhalt

36,8 Prozent

12,1 Prozent

Saarland

55,8 Prozent

4,8 Prozent

Schleswig-Holstein

47,4 Prozent

7,0 Prozent

Thüringen

43,7 Prozent

7,8 Prozent

Rekordhoch bei den Schulabgängern mit Hochschulreife

Den stärksten Positiv-Trend verzeichnet Deutschland bei den Schulabschlüssen: Der Anteil der Schulabbrecher sank von 6,9 auf 6,2 Prozent. Zugleich stieg der Anteil der Schulabgänger mit Hochschulreife auf ein Rekordhoch - mehr als jeder Zweite (51,1 Prozent) erwirbt inzwischen einen Schulabschluss, der zur Aufnahme eines Studiums berechtigt.

Wenig Veränderung gibt es bei der Durchlässigkeit der Schulsysteme. Auf einen Wechsel von einer niedrigeren auf eine höhere Schulart in der Mittelstufe kommen 4,2 Wechsel in umgekehrter Richtung. Zwei Jahre zuvor hatte das Verhältnis zwischen Auf- und Abstieg eins zu 4,3 betragen. Die Zahl der Sitzenbleiber sank leicht: 2010 mussten in der Sekundarstufe I (Klassen 5 bis 10) noch 2,9 Prozent der Schüler eine Klasse wiederholen, zwei Jahre später waren es 2,7 Prozent.

Verbesserungen "im Schneckentempo"

"Insgesamt geht es mit der Chancengerechtigkeit eher im Schneckentempo voran", erläutert der Vorstand der Bertelsmann Stiftung, Jörg Dräger. Schon in der Grundschule sei die soziale Herkunft entscheidend für den Bildungserfolg. So bewege sich das Leseverständnis der Grundschüler auf nahezu demselben Niveau wie vor zehn Jahren. Kinder aus bildungsfernen Sozialschichten liegen der Studie zufolge bei der Lesekompetenz durchschnittlich ein Jahr hinter Kindern aus der Oberschicht.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal