Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schulkind >

"Jäger" - der harte Typ aus der rechten Szene wagt den Neuanfang

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kinder-Schicksale  

"Jäger" - der harte Typ aus der rechten Szene wagt den Neuanfang

05.03.2014, 16:48 Uhr | mmh, t-online.de

"Jäger" - der harte Typ aus der rechten Szene wagt den Neuanfang. Alleingelassen mit schlimmen Erfahrungen, wagte "Jäger" den Neuanfang: Ausstieg aus der rechten Szene.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

"Jäger" - alleingelassen mit schlimmen Erfahrungen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Drogen und Alkohol sind oft der Beginn des Scheiterns der Eltern und der Kinder, viele Kids machen schon mit zehn ihre ersten Erfahrungen. Gewalt, Extremismus ist ein anderes Thema wie auch bei "Jäger", dem Skinhead, einem äußerlich ganz harten Typen aus der rechten Szene.

"Jäger" (20), Skinhead: "Jäger, was hat dich so hart gemacht?" fragte Bernd Siggelkow den jungen Mann, der leise seine Geschichte erzählte: Mit 13 hatten er und sein Kumpel Spaß am S-Bahn-Surfen, sie waren richtig gut darin. Sie genossen den Fahrtwind und den Kick, den ihnen das Risiko verschaffte. Während der Fahrt die Tür zu öffnen und auf das Zugdach zu klettern, darum ging es und es ging gut, bis eines Tages der Gegenzug mit 70 km/h kam, genau in dem Moment, als sein Freund den Kopf rausstreckte. Der Zug riss den Kopf ab, der Körper ohne Kopf fiel auf Jäger. "Mein Kumpel lag auf mir. Ohne Kopf. Er war tot. Ich war damals 13."

Jäger kam in die Psychiatrie, es ging von einem Psychiater zum nächsten, keiner konnte ihm helfen. Er blieb alleine mit dem Erlebnis. "Weißt du, Bernd", sagte er, "ich war ganz allein damit und sollte das verkraften. Ich habe noch nie mit jemandem darüber gesprochen - bis heute. Jetzt kennst du den Grund, weshalb ich so bin, wie ich bin. Wenn ich jemanden verprügele, dann prügele ich meine ganze Wut raus, aber es hilft nichts." Jäger hatte danach einen Neuanfang gestartet, er stieg aus der rechten Gruppe aus.

>> Zurück zum Artikel

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal