Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schulkind >

Wie man sich bei einer Katastrophe richtig verhält

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Richtiges Verhalten bei Katastrophen  

Katastrophenschutzübung für Kinder: "Das war lustig!"

21.01.2014, 17:52 Uhr | dpa

Wie man sich bei einer Katastrophe richtig verhält. Im Dialogmuseum in Frankfurt am Main wurden Drittklässlern die wichtigsten Regeln für Brandschutz und Erste Hilfe vermittelt. Sie übten auch die Orientierung in völliger Dunkelheit. (Quelle: dpa)

Im Dialogmuseum in Frankfurt am Main wurden Drittklässlern die wichtigsten Regeln für Brandschutz und Erste Hilfe vermittelt. Sie übten auch die Orientierung in völliger Dunkelheit. (Quelle: dpa)

Sich in völliger Dunkelheit zu orientieren, eine Notfall-Ausrüstung einzusammeln, Sirenen zuzuordnen - für zehn Schulklassen stand das Fach "Katastrophe" auf dem Stundenplan. Die Behörden schulen Kinder, weil die Eltern ihre Ratschläge nicht ernst nehmen.

Wie man sich bei einer Katastrophe richtig verhält

Was ist eine Katastrophe? Wenn ich mein Zimmer nicht aufgeräumt habe! Wenn ich eine schlechte Note schreibe! Solche Antworten bekam Lehrerin Barbara Rommel, als sie ihre Klasse auf den "Bevölkerungsschutztag" vorbereitete. Bei der Aktion des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) konnten rund 250 Frankfurter Grundschulkinder lernen, was wirkliche Katastrophen sind und wie man sich in einem solchen Fall richtig verhält.

Ein Museum, in dem man nichts sieht

Ort der Trockenübung: Ein Museum, in dem man nichts sieht. Im Frankfurter DialogMuseum kann man Alltagssituationen aus der Perspektive Blinder erleben. Sehbehinderte führen kleine Gruppen durch den Parcours. In einem Raum glaubt man sich in der Natur: Vögel zwitschern, eine frische Brise weht, Rindenmulch bedeckt den unebenen Boden, eine schwankende Brücke führt über einen Bach. Danach eine Stadt: Hausfassaden, Bordsteine, Verkehrsgeräusche.

"Zuhören und den Anweisungen folgen!"

Schon auf dem Weg hinein lernen die Kinder die erste Lektion. "Geht mit der Hand an der linken Wand entlang", sagt Führerin Ikram zu den Kindern aus der vierten Klasse der Michael-Grzimek-Schule. "Geht immer meiner Stimme nach." Das geht nicht lange gut, bald hat ein Junge die Orientierung verloren. Das war schon Lektion eins, erklärt Ikram: "Zuhören und den Anweisungen folgen!"

Warum man gezielt Kinder ausgewählt hat

"Hattet Ihr Angst?", fragt Jana Both vom BBK die Kinder beim Abschlussworkshop: "Nein!", rufen die meisten. "Das war lustig!" Genau deshalb habe sich der BBK Kinder ausgesucht für diese Übung, erklärt Sprecherin Ursula Fuchs. "Kinder sind neugierig und nicht ängstlich." Erwachsene hielten die Ratschläge des Amtes oft für übertrieben. "Die denken, wir leben ja in Deutschland, was soll da schon passieren?" Da könne es nicht schaden, wenn die Kinder jetzt nach Hause gingen "und mal das Thema Bevorratung ansprechen".

Gerüstet für den Ernstfall

Bei der einstündigen Tour müssen die Kinder Dinge einsammeln und in den Notfall-Rucksack vor ihrem Bauch stecken: Taschenlampe, Verbandskasten, ein Radio zum Kurbeln, Seife, Wasserflasche, Konservendose, Dokumentenmappe. In der Geräuschkammer müssen sie Sirenen und Signale erkennen. "Wann ruft man 112 und wann 110?", will Ikram wissen und wie man einen korrekten Notruf absetzt. Ein Brand, ein Unfall - auch für solche Situationen sollen die Kinder nach dem "Bevölkerungsschutztag" ein bisschen besser gerüstet sein.

Auch in Deutschland gibt es Katastrophen

Was echte Katastrophen sind, haben die Kinder dann auch gelernt - und dass es sie auch in Deutschland gibt: der tagelange Stromausfall 2005 im Münsterland, die Überschwemmungen 2013 in Ostdeutschland und Bayern. Ein positiver Nebeneffekt sei das Verständnis für Blinde, befand Lehrerin Rommel, die ihre Klasse im Dunkeln in einem ganz neuen Licht sah: Manches ängstliche Kind bahnte sich ohne Furcht den Weg, und mancher Quertreiber wurde plötzlich ganz still.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Haben Sie mit Ihrem Kind über das richtige Verhalten in einem Katastrophenfall gesprochen?
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal