Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schulkind >

Hochbegabung: Dieser 14-Jährige studiert gerade Chemie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Geistiger Überflieger aus der Schweiz  

Dieser 14-Jährige studiert gerade Chemie

27.10.2014, 09:34 Uhr | bri, t-online.de

Hochbegabung: Dieser 14-Jährige studiert gerade Chemie. Sebastian Eichenberger ist 14 Jahre alt, spricht neun Sprachen und studiert jetzt Chemie. (Quelle: dpa)

Sebastian Eichenberger ist 14 Jahre alt, spricht neun Sprachen und studiert jetzt Chemie. (Quelle: dpa)

Mit zwei Jahren konnte er lesen, mit 13 Jahren machte er Abitur und jetzt mit 14 studiert Bastian Eichberger Chemie an der Universität Freiburg. Er ist damit der derzeit jüngste Student in Baden-Württemberg.

"Ich freue mich, dass es jetzt losgeht, und kann es kaum erwarten, im Labor zu stehen", sagt der Jugendliche zu Welt-Online.

Hochbegabung - positiv

Eichenberger lebt mit seinen Eltern in Oberwil im Schweizer Kanton Basel Landschaft. Von dort aus pendelt er zur rund 80 Kilometer entfernten Uni Freiburg. Seine Schullaufbahn absolvierte er jedoch nicht nur in der Schweiz: Im Grundschulalter lebte er mit seiner Familie zwischenzeitlich in Singapur und besuchte eine chinesisch- und englischsprachige Schule. Mit fünfeinhalb Jahren wurde er, wie die Uni Freiburg in einer Pressemitteilung schreibt, "positiv auf Hochbegabung getestet".

UMFRAGE - BILDUNG
Sind Jugendliche heute weniger gebildet als früher?

Erste Klasse in zehn Tagen absolviert

Wie die Badische Zeitung schreibt, hat der Junge bereits mit neun Monaten einfache Puzzles zusammensetzen können, er las erste Buchstaben mit zwei und bald darauf Kinderbücher. Er sei mit fünf in die Schule gekommen und habe die erste Klasse nach zehn Tagen übersprungen. In der Schweiz erhielt er nach der Zeit in Südostasien zunächst Privatunterricht, war dann an einer Privatschule, wo er 2013 seinen Matura-Abschluss machte, dieses entspricht dem deutschen Abitur.

Allerdings ist das Leben mit einem hochbegabten Kind nicht immer einfach. Seine Mutter hat ein Buch darüber geschrieben: "Fluch oder Segen" so der Titel. Darin schildert sie, wer schwer es im Schulalltag ist, ein so hochintelligentes Kind nicht zu unterfordern.

Der Junge kann sich in neun Sprachen verständigen. Sechs spricht er fließend: Deutsch, Englisch, Chinesisch, Französisch, Spanisch und Italienisch.

Er will neue Medikamente entwickeln

Seine Zukunft sieht Eichenberger in der Forschung. Er hat sich für Chemie entschieden, weil er neue Medikamente entwickeln will.

In unserer "Eltern-Welt" finden Sie alles, was Eltern bewegt: Jetzt Fan werden und mitdiskutieren!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal