Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schwangerschaft >

An der Kugel sollst du's erkennen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

An der Kugel sollst du's erkennen

Ob mit oder ohne Frühstück: Immer wieder hören werdende Mütter, dass sich an der Bauchform das Geschlecht des Kindes ablesen lässt. Hohe Kugelbäuche sollen auf eine Tochter hinweisen, spitze, vorstehende Bäuche dagegen auf einen Jungen. Doch nichts ist wahr an diesen Behauptungen. Die einzigen Gründe für eine besonders hohe und runde Kugel sind folgende: Es handelt sich entweder um die erste Schwangerschaft oder der Körper der werdenden Mutter ist gut durchtrainiert. Die Muskeln, die die Gebärmutter unterstützen, werden nämlich mit jeder Schwangerschaft schlaffer, so dass der Bauch immer etwas tiefer wandert. Wenn er sich stark nach vorne wölbt, liegt das möglicherweise daran, dass der Oberkörper kurz ist. So hat das Baby gar keine andere Möglichkeit, als nach vorne zu wandern. Breite Bäuche hingegen weisen oft darauf hin, dass der Fötus seitlich liegt. Über das Geschlecht jedoch sagt das nichts aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal