Sie sind hier: Home > Eltern > Schwangerschaft >

Jedes Kind kostet einen Zahn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jedes Kind kostet einen Zahn

Immerhin glauben 15 Prozent der Bundesbürger daran, vor allem viele Ältere sind davon noch immer überzeugt. Inzwischen gilt das aber als überholt. Der Zahnschmelz ist während der Schwangerschaft keineswegs weicher, erklärt Dr. Rainer Seemann, Zahnarzt am Universitätsklinikum Charité in Berlin, gegenüber der Zeitschrift "Leben & Erziehen". Nur der Speichel ändere sich durch die hormonelle Umstellung und den erhöhten Mineralbedarf. Dadurch komme es eher zu Karies, ebenso könne das Zahnfleisch empfindlicher sein und häufiger bluten. Eine sorgfältige Mundhygiene ist daher in der Schwangerschaft besonders wichtig. Das heißt: häufig die Zähne mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta und einer weicheren Zahnbürste putzen und die Zwischenräume mit Zahnseide reinigen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping

Anzeige
shopping-portal