Startseite
Sie sind hier: Home > Eltern > Schwangerschaft >

Fliegen mit Bauch - ein Risiko fürs Kind?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fliegen mit Bauch - ein Risiko fürs Kind?

Viele Schwangere meiden das Flugzeug. Sie haben Angst, dass das Fliegen dem Ungeborenen schaden oder sogar eine Fehlgeburt auslösen könnte. Professor Renate Huch von der Universitätsklinik Zürich erforscht seit den 70er Jahren die Gesundheit von Schwangeren beim Fliegen. Ihre Untersuchung zeigt: Ein Zusammenhang zwischen zwischen Fehlgeburten- oder Fehlbildungsrate und dem Fliegen lässt sich nicht feststellen. Bei einer Risikoschwangerschaft oder Herz-Kreislauf-Beschwerden oder starker Flugangst, ist allerdings ein Gespräch mit ihrem Arzt ratsam. Bis zur 36. Schwangerschaftswoche werden werdende Mütter von den Fluggesellschaften problemlos mitgenommen. Danach wird in der Regel ein ärztliches Attest verlangt, aus dem hervorgeht, das nichts auf eine beginnende Geburt hinweist und keine Komplikationen zu erwarten sind.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal