Sie sind hier: Home > Eltern > Schwangerschaft >

Überlebenschance für Frühgeburten (25. – 28. SSW)

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Entwicklung im Mutterleib  

Überlebenschance für Frühgeburten (25. – 28. SSW)

10.03.2009, 12:13 Uhr | Simone Blaß

Das Baby trinkt eine ganze Menge Fruchtwasser und dabei kommt es immer wieder zu einem für die Mutter spürbaren Schluckauf. Da es stetig wächst, kann man jetzt auch regelmäßig einen Fuß, den Po oder einen Arm durch die Bauchdecke hindurch spüren. Das macht das Ungeborene auch für den Partner und Geschwisterkinder ‚greifbarer‘. Es reagiert immer mehr auf Geräusche von außen, aber auch auf die Gefühle der Mutter. Inzwischen kann es hell von dunkel unterscheiden, kann sehen, riechen und schmecken, reagiert deutlich auf Geräusche, Berührung, Licht und Geschmack. Sein Skelett wird immer stabiler und das Kleine polstert sich auf. Es ist nun durchschnittlich etwa 35 cm groß und rund ein Kilo schwer. Beruhigend ist, dass das Kind  mit einer intensivmedizinischen Betreuung bereits jetzt gute Überlebenschancen hätte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Keine Werkstattkosten 
Ultimativer Trick: Delle in Stoßstange reparieren

Der Mann kippt kochendes Wasser über die betroffene Stelle. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal